#Einzelfälle #Hamm: #Zwei #Männer mit #ausländischen #Erscheinungsbild rauben eine #Handtasche!

 

Hamm – Zwei Frauen aus Hamm, 31 und 54 Jahre alt, wurden am 25.02.2018 Opfer eines Raubes. Die beiden Frauen waren gegen 13:45 Uhr auf dem Gehweg der Rautenstrauchstraße unterwegs. In Höhe der Glascontainer am Marktplatz bemerkten die Frauen zwei Männer, die sich laufend annäherten. Einer der Männer entriss dann der 54-jährigen Geschädigten die Handtasche. Bei dem Versuch die Tasche festzuhalten, stürzten beide Frauen zu Boden und verletzten sich. Die beiden Tatverdächtigen entfernten sich mit der Handtasche zu Fuß in Richtung Hohenhöveler Straße. Dort trennten sie die Täter. Einer bog in Richtung Norden ab, der andere Täter flüchtete weiter in südliche Richtung. Die beiden Geschädigten begaben sich danach zur Polizeiwache Bockum-Hövel und baten um Hilfe. Eine sofort eingeleitete Fahndung blieb bis jetzt ohne Ergebnis. Die Frauen wurden mit einem Rettungswagen zur ärztlichen Versorgung in ein Krankenhaus gebracht. In der goldfarbenen Handtasche befand sich Bargeld in diversen Währungen, Ausweispapiere und Debitkarten. Die beiden Täterbeschreibungen lauten wie folgt: 1.) Männlich, 16-18 Jahre, 180cm, schwarze kurze Haare, südländisch, bekleidet mit schwarzer Jogginghose und schwarzer Jacke, 2.) Männlich, 16-17 Jahre, 170cm, schwarze kurze Haare, Vollbart, gebückte Haltung, ausländische Erscheinung, bekleidet mit grauer Jacke und dunkler Jogginghose, führte einen Herrenhandtasche mit. Zeugenhinweise bitte unter 02381 916-0 an die Polizei Hamm. (hz)

Polizeipräsidium Hamm

Comments are closed.