#Einzelfallnews #Duisburg: #Unbekannter mit „schwarzen Haaren“ schlägt auf zwei #Männer mit #Behinderung ein!

 

Duisburg – Nach zwei Angriffen auf Männer mit einer Behinderung sucht die Polizei Zeugen, die Angaben zum Tatverdächtigen machen können. Der Unbekannte soll am Freitag (16. Februar) und am Sonntagnachmittag die Männer geschlagen haben. Der erste Fall ereignete sich gegen 17 Uhr an der Friedrich-Ebert-Straße in Höhe der Stormstraße. Ein 30-jähriger Duisburger ist von dem Mann angesprochen und dann unvermittelt geschlagen worden. Er blieb unverletzt. Die Personenbeschreibung, die der 30-Jährige den Polizisten gab, stimmte mit dem Täter überein, der am Sonntag (18. Februar) auf einen älteren Herrn losging. Ein Zeuge (19) beobachtete gegen 17:50 Uhr den Vorfall. Der Unbekannte schlug den Fußgänger, der an der Schwarzenberger Straße an der roten Ampel wartete. Der 19-jährige ging dazwischen und hielt den Täter fest. Dieser griff jetzt den Helfer an und schlug und trat nach ihm. Passanten kamen hinzu und der Unbekannte lief weg. Auch der ältere Herr war weitergegangen. Der 19-Jährige kam mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus, wo er stationär blieb. Beschrieben wird der Unbekannte wie folgt: 18 bis 25 Jahre, 1,75 bis 1,80 Meter groß, normale Figur und kurze schwarze Haare. Er trug einen blauen Jogginganzug (Oberteil mit einem Emblem der Fußballmannschaft Paris St. Germain) und eine dunkle Winterjacke mit Kapuze, an der sich ein ausgefranstes Fell befand. Hinweise nimmt das Kriminalkommissariat 35 unter der Telefonnummer 0203 280 0 entgegen.

Polizei Duisburg