#Einzelfallnews: 16- Jähriger #Deutsche in #Essen von zwei #Südländer mit #Messer #bedroht!

Couragierter Essener (41) verhindert Schlimmeres – Polizei sucht weitere Zeugen!

 

 

Essen  – 45127 E.-Stadtmitte: Infolge eines Streits hielt ein unbekannter junger Mann einem 16- Jährigen am vergangenen Freitagnachmittag (16. Februar) gegen 15.10 Uhr am U-Bahnhof Bamlerstraße ein Messer an den Bauch. Ein 41- jähriger Essener beobachtete die Situation und informierte sofort die Polizei. Zwei Unbekannte fingen mit dem 16- jährigen Duisburger und seinem Freund (17) aus bislang ungeklärten Gründen zunächst einen verbalen Streit an. Dieser eskalierte so, dass die beiden mutmaßlichen Täter auf die Jugendlichen einschlugen. Plötzlich zog einer der Tatverdächtigen ein Messer und hielt es bedrohlich vor den Bauch des Duisburgers. Nachdem der 41- Jährige genau richtig handelte und die Polizei informierte, flüchteten die vermutlich jugendlichen Tatverdächtigen in die dortige U-Bahn Station. Der junge Mann mit dem Messer wird beschrieben als zirka 16 Jahre alt, 185 cm groß, südländisches Aussehen, schlanke Statur. Zur Tatzeit trug er eine schwarze Jacke der Marke „Wellensteyn“ und eine dunkle Hose. Bei dem Messer handelt es sich wahrscheinlich um ein regenbogenfarbenes Butterfly- Messer. Der andere Tatverdächtige ist zirka 15 Jahre alt und 165 cm groß, hat eine dickliche Statur, ein südländisches Aussehen, welliges Haar und grüne Augen. Der Ermittler des Kriminalkommissariats 33 sucht Zeugen, die Angaben zu den beiden beschriebenen Personen und ihrer Identität machen können. Hinweise werden bei der Polizei unter der 0201/829-0 entgegen genommen. /JH

Polizei Essen/ Mülheim an der Ruhr