Emden: Bundespolizei mit Faustschlag angegriffen!


728 x 90 (Super Banner) Goldbarren & -münzen günst

 

 

Emden  – Bahnhof; Ein aggressiver Mann hat am Sonntagmittag im Emder Bahnhof einen Beamten der Bundespolizei angegriffen. Der alkoholisierte 23-Jährige aus Nordrhein-Westfalen war offenbar zuvor in der WestfalenBahn in Höhe Rheine eingeschlafen und erst wieder kurz vor Emden wach geworden. Gegenüber den verständigten Bundespolizisten verhielt sich der sehr unausgeglichen wirkende Mann sofort äußerst unkooperativ. Der deutsche Staatsangehörige versuchte sich im weiteren Verlauf den polizeilichen Maßnahmen – durch einen gezielten Faustschlag in Richtung Kopf eines Beamten – zu entziehen. Der Polizist konnte dem Schlag ausweichen und blieb unverletzt. Anschließend konnte die Person fixiert und gefesselt werden. Ein auf der Dienststelle durchgeführter Atemalkoholtest bei dem 23-Jährigen ergab einen Wert von 0,7 Promille. Den jungen Mann erwartet nun ein Strafverfahren wegen Widerstandes gegen Vollstreckungsbeamte.


Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*