Eschborn: Passant von 19-jährigen niedergestochen! Täter soll wieder psychisch krank sein?

 

 

 

Hofheim  – Täterfestnahme nach versuchtem Tötungsdelikt, Eschborn, Am Helfmannpark, Freitag, 10.03.2017, gegen 13:00 Uhr

(jn)Am Freitagmittag kam es in Eschborn im Bereich des Gewerbegebietes „Am Helfmannpark“ in einer angrenzenden Feldgemarkung zu einem versuchten Tötungsdelikt, infolgedessen ein 36-jähriger Mann schwer verletzt wurde. Nach derzeitigem Ermittlungsstand ging der dringend tatverdächtige Mann aus unbekannten Gründen auf sein 36-jähriges Opfer aus Rödermark zu und stach ihm unvermittelt mit einem Messer in den Brustbereich. Das Opfer wurde dabei schwer verletzt. Nach der Tat flüchtete der Mann zunächst, konnte aber im Rahmen der sofort eingeleiteten Fahndungsmaßnahmen widerstandslos festgenommen werden. Bei dem Festgenommenen handelt es sich um einen bereits mehrfach polizeilich in Erscheinung getretenen 19-Jährigen. Dieser soll nach Rücksprache mit der Frankfurter Staatsanwaltschaft am Samstagmorgen dem Haftrichter vorgeführt werden. Die Ermittler der Hofheimer Kriminalpolizei gehen nach den Vernehmungen etlicher Zeugen und einer erster Befragung des Tatopfers davon aus, dass es keine Vorbeziehung zwischen Täter und Opfer gab, es sich also um ein zufälliges Zusammentreffen gehandelt hat. Die nahezu ansatzlose Tathandlung und die offensichtlich willkürliche Opferauswahl könnte eventuell mit einer psychischen Vorerkrankung des Verdächtigen in Verbindung stehen.

 

 

[affilinet_performance_ad size=728×90]