#Essen: #Libanese #schlägt mit #Gürtel auf #18-Jährigen #ein!

 

Essen – Wuppertal  – Ein kurioser Sachverhalt ereignete sich gestern Abend (01. Januar) am Essener Hauptbahnhof. Gegen 20:45 Uhr soll es im Bereich des Hauptausgangs zu einer Körperverletzung gekommen sein.

Vor Ort trafen Einsatzkräfte auf einen 18-jährigen Mann aus Wuppertal. Der afghanische Staatsangehörige erklärte, dass ihm zwei Männer eine Flasche gegen den Kopf geschlagen hätten. Bei den Tätern sollte es sich um Libanesen handeln. Diese würde er jedoch überhaupt nicht kennen.

Auf Grund der leichten Kopfverletzung wurde der 18-Jährige in eine Essener Klinik eingeliefert. Eine Videoauswertung ergab, dass zwei Männer gezielt nach ihm gesucht hatten. Nachdem sie den Mann aus Wuppertal gefunden hatten, zog einer der Tatverdächtigen seinen Gürtel aus der Hose und schlug auf sein Opfer ein. Anschließend flüchteten beide Männer.

Die Bundespolizei leitete ein Strafverfahren wegen gefährlicher Körperverletzung ein. Was der Hintergrund der Auseinandersetzung ist, müssen die weiteren Ermittlungen ergeben.

Kommentare sind geschlossen.