Essen: Südländer verfolgen und berauben Seniorin nach Bankbesuch!


728 x 90 (Super Banner) Goldbarren & -münzen günst

 

Essen  – 45326 E- Altenessen: Mittwochmorgen (26. Juli, 9:30 Uhr) verfolgten erneut Straftäter eine Seniorin in Altenessen, nachdem sie an ihrer Sparkasse einen größeren Bargeldbetrag abholen musste. Später, als sie das Geld am Schalter der Filiale an der Altenessener Straße, nahe der Polizeiinspektion, empfangen hatte, spazierte sie über die Altenessener Straße, Vogelheimer Straße zurück nach Hause. Offensichtlich verfolgten zwei Männer die Dame bis zur Grünstraße. Beim Betreten des Hauses sprachen sie die Seniorin an, hielten ihr ein Blatt vor das Gesicht und hantierten zunächst unbemerkt an ihrer verschlossenen Handtasche. Erst als die beiden Diebe in Richtung Gladbecker Straße davonrannten, bemerkte die alte Dame den Verlust des Geldes. Das für den Bereich zuständige Kriminalkommissariat hat die Ermittlungen übernommen und hofft auf mögliche Beobachtungen von Zeugen und Anwohnern. Wem sind in der Bankfiliale oder auf dem Weg zur Grünstraße zwei verdächtige Männer aufgefallen, die ein südländisches Aussehen haben, etwa 180-185 cm groß und dunkle, zur Seite gegelte Haare hatten. Der ermittelnde Kriminalbeamte prüft jetzt, ob in der Bank oder auf dem Weg der alten Dame Videokameras installiert sind, damit die Verdächtigen möglicherweise mit Hilfe der Öffentlichkeit gesucht werden können. Ob die Tat in Zusammenhang mit einer ähnlichen Tat am 13. Juli an der Altenessener Straße steht, wird jetzt geprüft. Grundsätzlich bittet die Polizei insbesondere ältere Mitbürger um Wachsamkeit bei ihren Bankgeschäften. Wie diese Fälle zeigen, beobachten offenbar Kriminelle Bankinstitute, um geeignete Opfer zu erkennen und diese später zu bestehlen. Hinweise zu der Tat nimmt die Polizei unter ihrer Rufnummer 0201- 8290 entgegen. Präventive Hinweise, wie solche Straftaten für Kriminelle erschwert werden, gibt die Kriminalpolizeiliche Beratungsstelle im Präsidium an der Büscherstraße. Diese ist auch telefonisch unter der Durchwahl 0201-829-4444 zu erreichen. /Peke


Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*