#Esslingen (ES): #Steinplatten auf die #Gleise #gelegt!

 

Wegen des gefährlichen Eingriffs in den Bahnverkehr ermittelt die Kriminalpolizei gegen zwei 16-Jährige Jugendliche aus dem Raum Esslingen. Die beiden stehen im Verdacht am Mittwochabend unter anderem zwei schwere Steinplatten im Bereich des Esslinger Bahnhofes auf die Schienen gelegt zu haben. Nur weil sie rechtzeitig entdeckt und der Bahnverkehr zeitnah gestoppt werden konnte, kam es nicht zu einem Schaden. Gegen 21 Uhr alarmierten Zeugen eine zufällig vorbeikommende Polizeistreife, nachdem sie beobachtet hatten, wie die beiden am Neckarufer einen Rettungsring gestohlen hatten. Im Rahmen der Ermittlungen wurde die Jugendlichen ertappt, wie sie gerade aus dem Unterholz in Richtung Bahngleise unterwegs waren. Während einer der 16-Jährigen wieder ins Unterholz flüchtete, konnte der andere vorläufig festgenommen werden. Dabei entdeckten die Polizeibeamten nicht nur, dass der Rettungsring auf die Gleise geworfen worden war, sondern auch die beiden schweren Steinplatten. Der Zugverkehr wurde sofort eingestellt, bis ein zufällig in der Nähe arbeitender Wartungstrupp der Bahn die Gegenstände wieder entfernt hatte. Da sich der zweite Jugendliche immer noch in dem schwer zugänglichen Unterholz versteckte, wurde ein Polizeihubschrauber mit Spezialausrüstung eingesetzt, der den 16-Jährigen kurze Zeit später ausfindig machen konnte. Er wurde unmittelbar darauf widerstandslos festgenommen. Die Jugendlichen wurden zur Durchführung der erforderlichen Maßnahmen zur Dienststelle gebracht und anschließend ihren Eltern übergeben. (cw)