#EU-#Afrika-#Gipfel – Viel zu viele Fragen bleiben offen!

 

Straubing – In weiten Teilen Libyens herrschen Kriegsfürsten, auch dort sitzen ungezählte Menschen in Lagern fest. Die Macht der Schlepper- und Schleuserbanden ist riesig und sie reicht weit. Selbst dort, wo die schwache Zentralregierung das Sagen hat, regiert vor allem das Chaos. Und alle Maßnahmen, die Angela Merkel, Emmanuel Macron und ihre europäischen und afrikanischen Verbündeten beschlossen haben, setzen auf Freiwilligkeit. Die überwiegende Mehrzahl der Migranten, die in Libyen darauf wartet, ein Boot Richtung Europa zu besteigen, wird sich nicht so einfach zur Umkehr bewegen lassen. Viele Menschen aus den Elendsregionen Afrikas sind derart verzweifelt, dass sie für ihren Traum von einer besseren Zukunft Leben, Gesundheit und Freiheit riskieren. Quelle: Straubinger Tagblatt

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen