Europawahl: Timmermans attackiert Weber wegen Rücksicht auf Orbán

Brüssel (dts Nachrichtenagentur) – Der Spitzenkandidat der europäischen Sozialdemokraten (SPE) für die Europawahl Frans Timmermans hat seinen Kontrahenten Manfred Weber (CSU) für dessen zurückhaltenden Umgang mit Ungarns Regierungschef Viktor Orbán hart kritisiert. Die Idee, man könne Orbán innerhalb der Europäischen Volkspartei (EVP) einhegen, werde nicht funktionieren, sagte Timmermans dem "Spiegel" in seiner aktuellen Ausgabe. "Ich will die EVP und Herrn Weber warnen: Sie könnten sich anstecken", so Timmermans weiter.

Aus seiner Sicht bewege sich die EVP mit Leuten wie Orbán und dessen Fidesz-Partei immer weiter auf den rechten Rand zu. "Die junge Generation der EVP, beispielsweise Österreichs Bundeskanzler Sebastian Kurz, verschieben die Partei nach rechts", so der Sozialdemokrat, der auch Erster Vizepräsident der EU-Kommission ist. Ungarns Regierungschef Orbán hatte in den vergangenen Wochen mehrfach mit Attacken gegen Brüssel, Timmermans und zuletzt auch EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker von sich reden gemacht. Seine Fidesz-Partei gehört, wie auch CDU und CSU, zur EVP.