#Fahndungsbilder aus #Köln: #Räuber stoßen 41-jährige Kölnerin zu Boden! #Straßenraub #scheitert an Gegenwehr der Überfallenen!

 

Mit Bildern aus einer Überwachungskamera fahndet die Polizei Köln nach mehreren Jugendlichen. Ihnen wird vorgeworfen, am Donnerstagabend (15. März) eine Kölnerin (41) im Stadtteil Vogelsang überfallen zu haben.

Gegen 21 Uhr betrat die 41-Jährige auf der Venloer Straße den Vorraum eines Geldinstitutes. Als sie dort Bankgeschäfte erledigte, kamen mehrere Jugendliche ebenfalls den Vorraum.

Die Gruppe verließ kurz nach der Kölnerin das Bankgebäude. „Die Personen haben mich verfolgt. Selbst als ich mehrere Stationen mit dem Bus fuhr, waren die mir immer noch auf den Fersen“, erklärte die Anzeigenerstatterin später gegenüber von Polizisten.

An der Haltestelle Falkenweg stieg die Frau aus dem Bus und ging – weiterhin verfolgt von den Jugendlichen – in Richtung des Falkenwegs. Dort spürte die Dame einen harten Stoß von hinten und stürzte auf den Asphalt. Ein Täter griff nach ihrer Tasche und riss mit voller Wucht daran. Am Boden liegend wehrte sich die durch den Sturz Verletzte und hielt ihre Tasche mit aller Kraft fest.

Schließlich ließen die Täter von ihr ab und rannten ohne Beute weg.

Die Raubermittler fragen: Wer kennt die auf den Fahndungsbildern gezeigten Jugendlichen? Wer kann Angaben über deren Identität oder Aufenthaltsort machen?

Hinweise bitte an das Kriminalkommissariat 14, Telefonnummer 0221 229-0 oder per E-Mail an poststelle.koeln@polizei.nrw.de. (he)

Polizeipräsidium Köln