Fluchtversuch: Räuber schwer verletzt, nach Sprung vom Balkon!

 

 

Troisdorf  – Am 15.03.2017 veröffentlichte die Polizei Rhein-Sieg eine Fahndung nach einem Unbekannten, der im Verdacht steht, am 05.02.2017 in der Siegburger Fußgängerzone einer 82-Jährigen Siegburgerin die Handtasche geraubt zu haben. Noch am selben Tag gingen Hinweise bei der Kripo ein, die die Identifizierung des Verdächtigen anhand des veröffentlichten Fahndungsfotos ermöglichte. Die Polizei erhielt am Abend einen Durchsuchungsbeschluss für die Wohnung des 35-jährigen Troisdorfers, der bereits wegen zahlreicher Drogen- und Eigentumsdelikte polizeibekannt ist. Als die Ermittler an der Tür des Gesuchten im Stadtteil Friedrich-Wilhelms-Hütte klingelten, sprang der Mann vom Balkon seiner Wohnung aus der dritten Etage in eine Böschung. Dabei verletzte er sich so schwer, dass er zur Behandlung in eine Kölner Klinik gebracht werden musste. Lebensgefahr besteht nach momentanem Informationsstand nicht. Aktuell wird gegen ihn wegen schweren Raubes ermittelt.(Ri)

 

 

 

[affilinet_performance_ad size=728×90]