Football Leaks oder das Schweigen im Walde!

Footbal-Leaks

 

Regensburg – Wo bleibt der Aufschrei? Wo bleiben die Aufrufe zu Protestkundgebungen oder Boykottaktionen der Fußballfans? Es gibt sie nicht, und das verwundert nicht weiter. Das florierende Unternehmen „CR7“, betrieben von einem gewissen Cristiano Ronaldo und als Marke weltbekannt, agiert eben in Steuerfragen so, wie es global operierende Wirtschaftskonzerne längst vorexerzieren. Und dass ihm die Firmen für ein paar Stunden Arbeit die Werbemillionen nur so hinterherwerfen, ist dem smarten Portugiesen schwerlich anzulasten. Nein, das Problem für den milliardenschweren Unterhaltungsbetrieb Fußball sind nicht die Superstars vom Schlage eines Ronaldo, Lionel Messi oder Mesut Özil. Sie schweben in eigenen Sphären – auch, was ihr Einkommen anbelangt. Nein, das Problem ist, dass die Gier mittlerweile die ganze Branche fest im Griff hat. Maßlos sind die Ansprüche auf dem scheinbar grenzenlosen Wachstumsmarkt. Zweit- bis drittklassige, ja viertklassige Kicker mit limitierten Fähigkeiten rufen für ihre Dienste Fantasiesummen auf, und windige Berater kassieren für ihre dubiosen Vermittlertätigkeiten selbstverständlich mit. Das bedroht die Wahrnehmung des vermeintlichen „Volkssports“ auf Sicht weit mehr als der aktuelle Skandal. Der Fußball wäre nicht das erste Imperium, das durch eine hemmungslose „Bereichert-euch!“-Mentalität zum Einsturz gebracht wird.

 

[affilinet_performance_ad size=728×90]