Frankenthal: Südländische taubstumme Bettler können plötzlich sprechen!

 

Frankenthal  – Am 22.11.2017 werden gegen 16.00 Uhr in einem Einkaufsmarkt in der Frankenthaler Straße 2 männliche Personen gemeldet, welche angeblich taubstumm seien und diesbezüglich Passanten um Geld anbetteln und Unterschriften sammeln würden. Als sie auf ihr Handeln angesprochen werden, antworten sie in englischer Sprache und entfernen sich sodann von der Örtlichkeit. Sie werden als 20 bis 25 Jahre alt, südländisches Aussehen, dunkel gekleidet, eine Person mit Bart beschrieben. Leider kommt es immer wieder vor, dass Betrüger eine Behinderung vortäuschen, um auf diese Weise Hilfsbedürftigkeit zu suggerieren und Spenden zu erlangen.

Wer sachdienliche Hinweise geben kann, wird gebeten sich mit der Polizeiinspektion Frankenthal unter der Rufnummer 06233/313-0 oder der Polizeiwache Maxdorf unter der Rufnummer 06237/934-100 in Verbindung zu setzen. Hinweise können auch per E-Mail unter pifrankenthal@polizei.rlp.de an die Polizei übermittelt werden.

Quelle: Polizeidirektion Ludwigshafen