#Frankfurt-#Bahnhofsviertel: #Dealergruppe #geschnappt!

Drogenreport

Vergangene Woche nahmen Zivilbeamte sieben Männer im Bahnhofsviertel fest, nachdem drei von ihnen beim Handeltreiben beobachtet wurden.

Letzten Dienstag, am 24. April 2018, gegen 20.25 Uhr führten verdeckte Ermittlungen von Polizisten der Regionalen Einsatz- und Ermittlungseinheit zur Festnahme einer Händlergruppe. Hierbei wurden drei Männer im Alter von 32, 35 und 42 Jahren festgenommen, die im Verdacht stehen Handel mit Heroin und Crack zu treiben. Beim Zugriff wurde auch ein 51-jähriger Rauschgiftkonsument vorläufig festgenommen.

Ermittlungen vor Ort führten zu einem Hotelzimmer in der Elbestraße. Bei der anschließenden Durchsuchung wurden weitere drei Männer festgenommen. Die 24-, 26- und 44-jährigen Männer stehen im Verdacht Crack hergestellt zu haben.

Insgesamt konnten in diversen Plomben rund 10 g Kokain, über 5 g Heroin, wenige Gramm Marihuana, mehrere hundert Euro Bargeld und diverse Utensilien zur Aufbereitung und Veräußerung von Crack beschlagnahmt werden.

Vier Männer der Gruppe sind dringend tatverdächtig Rauschgifthandel zu treiben und wurden dem Haftrichter vorgeführt. Sie sind im Anschluss per Untersuchungshaftbefehl in eine Justizvollzugsanstalt geschickt worden.

Polizeipräsidium Frankfurt am Main