Frankfurt-Bockenheim: Skelett aus dem Keller identifiziert!

Frankfurt

Frankfurt 2014 vermissten Gabriele Smolka
Frankfurt 2014 vermissten Gabriele Smolka

 

Frankfurt – Wie bereits berichtet, sind in einem Keller eines Mehrfamilienhauses in der Schloßstraße menschliche Knochen gefunden worden. Die weiteren Ermittlungen haben nun ergeben, dass es sich bei dem Skelett um die menschlichen Überreste der seit Dezember 2014 vermissten Gabriele Smolka handelt.

Die zu dieser Zeit 51-jährige Frau wohnte in Bad Nauheim. Zuletzt wurde sie kurz vor Weihnachten, am 22. Dezember 2014 in Frankfurt am Main gesehen. Danach verlor sich ihre Spur.

Die Kriminalpolizei konnte bislang keinerlei Hinweise auf ein Gewaltdelikt finden. Möglichweise könnte sie eines Erfrierungstodes verstorben sein. Um der Fragen ihres Verschwindens und der genauen Todesumstände auf den Grund zu gehen, bitten die Ermittler um Zeugenhinweise aus der Bevölkerung.

Wer hat die Frau nach ihrem verschwinden am 22. Dezember 2014 gesehen, in wessen Begleitung hat sie sich möglicherweise befunden, wem ist die Frau aufgefallen

Die psychisch auffällige Frau war etwa 1.65 m groß und hatte kurze, dunkle Haare. Als sie zum letzten Mal gesehen wurde trug sie eine dunkle Jacke und eine Mütze.

Hinweise bitte an die Kriminalpolizei Frankfurt unter der Rufnummer: 069-75553111.

Polizeipräsidium Frankfurt am Main