#Frankfurt: #Mann mit #slawischen #Erscheinungsbild #überfällt #Wettbüro mit #Messer!

 

Frankfurt  – (mc) Gegen 11:20 Uhr wurde ein Wettbüro auf der Eschersheimer Landstraße von einem bewaffneten Mann überfallen.

Kurz nachdem der 36-jährige Mitarbeiter den Laden aufschloss, stand ein maskierter Hüne mit einem Messer vor ihm. Er forderte in gebrochenem Englisch und unter Vorhalt eines rund 20-30cm langen Messers das Bargeld aus der Kasse.

Mit mehreren hundert Euro Beute kehrte er wenige Augenblicke später auf dem Absatz um und flüchtete.

Trotz sofort eingeleiteter Fahndungsmaßnahmen ist der mutmaßliche Räuber noch auf der Flucht. In diesem Zusammenhang hat die Polizei mit Lautsprecherdurchsagen die Bevölkerung informiert.

Er wird wie folgt beschrieben: Männlich, ca. 30 – 40 Jahre alt, ca. 190 – 200 cm groß, slawisches Erscheinungsbild und bekleidet mit einer schwarzen Mütze, einem schwarzen Schal, der zur Tatausführung ins Gesicht gezogen wurde, einer dunkelblauen Jacke mit weißem Schriftzug, einer schwarzen Jogginghose, schwarzen Handschuhen und schwarzen knöchelhohen Schuhen.

Die Polizei bittet Zeugen, sich mit Hinweisen unter der Rufnummer 069 / 755 – 53111 zu melden.

Kommentar hinterlassen