Freiburg: Personalien verweigert, dann Vollstreckungsbeamte verletzt!


728 x 90 (Super Banner) Goldbarren & -münzen günst

 

Freiburg  – Am frühen Sonntag Morgen (06.08.2017), um 02.45 Uhr sollten die Personalien eines 22-Jährigen festgestellt werden, zumal sich die zuvor auf dem Festgelände im Ski-Stadion an der Hochfirstschanze verdächtig verhielt. Nachdem er sich weigerte, seine Personalien anzugeben und sich auszuweisen, versuchte er sich der Kontrolle zu entziehen. Er musste durch die kontrollierenden Beamten des Polizeireviers Titisee-Neustadt festgehalten und zu Boden gebracht werden. Durch die andaueernden weiteren Versuche, sich zu befreien wurde ein 56-jähriger Beamter leicht verletzt. In Absprache mit der Staatsanwaltschaft wurde die Durchführunge einer Blutentnahme angeordnet und ein Ermittlungsverfahren wegen Körperverletzung und tätlichen Angriffs auf Vollstreckungsbeamte eingeleitet.


Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*