Freiburg: Trotz Hausverbot, Körperverletzung durch 19-jährigen Syrer in einer Flüchtlingsunterkunft!


728 x 90 (Super Banner) Goldbarren & -münzen günst

 

Freiburg  – Am Donnerstagnachmittag, 06.07.2017, wurde das Polizeirevier Müllheim mehrmals zu einer Flüchtlingsunterkunft nach Staufen gerufen, nachdem ein ehemaliger Bewohner (19-jähriger Syrer) wiederholt zurückgekehrt war und sich aggressiv gegenüber den anwesenden Personen verhielt. Der Mann, der bei den ersten Einsätzen zunächst nur einen Platzverweis erhalten hatte, provozierte nun ein Gerangel mit mindestens zwei Bewohnern der Unterkunft und einem Sozielbetreuer. Dabei teilte er auch Schläge aus. Die Geschädigten wurden dabei leicht verletzt. Der Mann konnte anschließend durch die Polizei unter Kontrolle gebracht werden. Der Polizeiposten Staufen ermittelt nun wegen Körperverletzung. Möglicherweise waren berauschende Mittel mit eine Ursache dafür, dass der bislang eigentlich unauffällige Mann derart aggressiv aufgetreten war.

 

 

 


Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*