Fulda: Mann randaliert in Bahnhofsmission!


728 x 90 (Super Banner) Goldbarren & -münzen günst

 

Fulda  – Ein 33-Jähriger aus Fulda sorgte gestern Vormittag, gegen 11 Uhr, für erheblichen Ärger im Fuldaer Bahnhof. Der unter starkem Alkoholeinfluss stehende Mann verschaffte sich gewaltsam Zutritt zu den Räumen der Bahnhofsmission. Dabei zerstörte er teilweise die Inneneinrichtung und drohte den Mitarbeitern. Diese hatten die Bundespolizei verständigt und sich aus Angst vor dem Randalierer in den hinteren Räumen der Bahnhofsmission in Sicherheit gebracht.

Beamte des Bundespolizeireviers Fulda stürmten die Räumlichkeiten, überwältigten den 33-Jährigen und fesselten ihn mit Handschellen. Der polizeibekannte Mann leistete heftigen Widerstand. Verletzt wurde dabei zum Glück niemand. Der angerichtete Sachschaden wird auf rund 500 Euro geschätzt.

Auf richterliche Anordnung musste der Mann zwecks Ausnüchterung die nächsten Stunden im Gewahrsam des Polizeipräsidiums Osthessen verbringen. Am frühen Abend kam der Fuldaer wieder auf freien Fuß.

Die Bundespolizeiinspektion Kassel hat gegen den 33-Jährigen ein Strafverfahren wegen Sachbeschädigung und Hausfriedensbruch eingeleitet.


Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*