Fussballreport: #Commerzbank will #Werbespot mit #DFB-Elf weiter senden!

Die Commerzbank will auch nach dem Ausscheiden der deutschen Nationalmannschaft bei der Fifa-WM an der Werbepartnerschaft mit dem Deutschen Fußball-Bund (DFB) festhalten. „Wir bedauern sehr, dass die deutsche Herren-Nationalmannschaft in der Vorrunde der Fußballweltmeisterschaft 2018 ausgeschieden ist. Wir sind – wie alle anderen Fan und die Fußballspieler selbst – enttäuscht. Aber so ist Fußball: mal gewinnt man, mal verliert man. Wir sehen das sportlich“, sagte eine Sprecherin der Frankfurter Bank dem Berliner „Tagesspiegel“. An der guten und langjährigen Partnerschaft mit dem DFB ändere das Ausscheiden der Mannschaft nichts. „Wir stehen weiterhin an der Seite des DFBs und der deutschen Nationalmannschaft“, fügte sie hinzu. „Wir gewinnen zusammen und wir verlieren zusammen.“

Deutschlands zweitgrößte Geschäftsbank hatte vor Beginn der WM in Russland einen neuen Werbevertrag mit dem DFB geschlossen. Dieser läuft von 2019 bis 2024. Über die Vertragssumme und weitere Details sei Stillschweigen vereinbart worden, hieß es. Der TV-Spot der Commerzbank, in dem Bundestrainer Jogi Löw und einige Spieler zu sehen sind, solle noch bis Anfang kommender Woche wie geplant auf mehreren Senderplätzen ausgestrahlt werden. „Danach hätten wir ohnehin neu entschieden, mit welchem Spot wir weitermachen“, teilte die Sprecherin mit.

Inhaltliche Rückfragen richten Sie bitte an: Der Tagesspiegel, Wirtschaftsressort, Telefon: 030-29021-14602.

 

Der Tagesspiegel