Geiselnahme am Krefelder Hauptbahnhof wurde durch SEK beendet!


728 x 90 (Super Banner) Goldbarren & -münzen günst

 

Krefeld  – Heute (16. September 2017) hat die Polizei einen Mann festgenommen, der zuvor eine Frau mit einem Messer an der Haltestelle am Hansazentrum bedroht hatte.

Gegen 12 Uhr wollten Polizeibeamte den betäubungsmittelabhängigen 46-jährigen Krefelder an einer Haltestelle am Hansazentrum überprüfen. Als sie den Mann ansprachen, zog er plötzlich unerwartet ein Messer und brachte eine 68-jährige Frau in seine Gewalt, die zufällig an der Haltestelle stand. Obwohl die Beamten einen Schusswaffengebrauch androhten, bedrohte er sie weiterhin mit dem Messer. Da eine Gefahr für weitere Unbeteiligte bestanden hätte, sperrte die Polizei den Bereich daraufhin zunächst großräumig ab und sah von der Durchsetzung der ursprünglich beabsichtigten Maßnahme ab.

Gegen 15:45 Uhr erfolgte dann der Zugriff von Beamten des Spezialeinsatzkommandos. Dabei wurde der Tatverdächtige angeschossen und am Bein verletzt. Er ist festgenommen und wird derzeit in einem Krankenhaus behandelt. Sein Zustand ist nicht lebensbedrohlich.

Das 68-jährige Opfer erlitt Gesichtsverletzungen und wurde ärztlich behandelt. Sie ist auf dem Wege der Besserung und wird wegen der besonderen psychischen Belastung von einem Seelsorger betreut.

Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Der Tatverdächtige ist in der Vergangenheit bereits erheblich polizeilich in Erscheinung getreten und wird auf Antrag der Staatsanwaltschaft Krefeld einem Haftrichter vorgeführt, sobald die medizinische Versorgung dies zulässt. (542)


Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*