Germanwings-Absturz: Opferanwalt kritisiert Vater von Andreas Lubitz

 

 

Düsseldorf  – Der Berliner Opferanwalt Elmar Giemulla kritisiert die Ankündigung von Günter Lubitz, exakt zwei Jahre nach dem Absturz der Germanwings-Maschine eine Pressekonferenz abzuhalten. „Ich finde das sehr schlimm. Sich genau auf die Sekunde zu dem Zeitpunkt äußern zu wollen, an dem vor zwei Jahren die Maschine abgestürzt ist, das ist unverantwortlich. Aus Sicht der Opfer ist das geschmacklos und dürfte für viele von ihnen belastend sein“, sagte Giemulla der in Düsseldorf erscheinenden „Rheinischen Post“ (Dienstagausgabe). Er vermute, „dass Herr Lubitz eine Theorie verbreiten möchte, die seinen Sohn freispricht von jeglicher Schuld“, sagte Giemulla der Redaktion.

 

 

 

 

[affilinet_performance_ad size=728×90]