MRT

MRT-Untersuchung: Viele Patienten-Sorgen unbegründet!

MRT-Untersuchung   Die Ankündigung einer Magnetresonanztomografie (MRT) versetzt viele Patienten in Panik. Doch viele Sorgen sind unbegründet, wie Experten im Gesundheitsmagazin „Apotheken Umschau“ erklären. „Die Ängste vor dem MRT haben viele Aspekte“, sagt Professorin Birgit Ertl-Wagner, Radiologin am Uniklinikum München-Großhadern. Manchen Patienten ist mulmig, weil sie noch nie eine solche Untersuchung hatten. Andere leiden unter Ängsten vor der Enge in der Röhre. Dazu kommen der Lärm, den die Geräte machen, sowie Furcht vor Kontrastmitteln, die mitunter vorab gespritzt werden. Was viele nicht wissen: Die engen und dunklen Röhren werden heute kaum noch verwendet. Moderne MRT-Systeme sind geräumiger, hell beleuchtet, auf[…]

Weiterlesen

Verbraucherschützer kritisieren Fertiggerichte: Zu salzig, zu fettig, zu ungesund?

Fertiggerichte   Ein zu hoher Salzkonsum kann zu Bluthochdruck und Herz-Kreislauf-Erkrankungen führen – und unsere Fertiggerichte enthalten deutlich zu viel davon. Das ist das Ergebnis einer Untersuchung, deren Ergebnisse dem rbb Verbrauchermagazin SUPER.MARKT exklusiv vorliegen. Die Kritik der Verbraucherschützer: Oft werde die maximal empfohlene Tagesration an Salz erreicht. „Nahezu alle Fertiggerichte der Stichprobe decken die Menge an Salz bereits mit einer Portion zum großen Teil oder sogar vollständig ab“, so Katrin Hofschläger, Ernährungsexpertin von der Verbraucherzentrale Brandenburg. Seit langem wird gefordert, das zu reduzieren – doch auch die in der vergangenen Woche von Ernährungsministerin Klöckner vorgestellte Grundsatzvereinbarung „Zur Reduktion von[…]

Weiterlesen
BB Medizin Quelle: "obs/AfD-Fraktion im Brandenburgischen Landtag/AfD-Fraktion Brandenburg"

Birgit Bessin: „Chef des Landesgesundheitsamtes ist nicht mehr für den Bereich ‚Gesundheit‘ zuständig – solchen Irrsinn gibt es nur bei den Linken!“

  Der im Gesundheitsskandal der Linkspartei in Brandenburg um gestohlene und möglicherweise unwirksame Krebsmedikamente erheblich unter Druck geratene Chef des Landesgesundheitsamtes, Mohr, ist entmachtet worden. Die neue linke Gesundheitsministerin Karawanskij hat ihm die Verantwortung für den Bereich Gesundheit entzogen, belässt ihn aber weiterhin im Amt. Dazu erklärt die stellvertretende Fraktionsvorsitzende der AfD und Mitglied im Gesundheitsausschuss, Birgit Bessin: „Wenn im Arzneimittelskandal einer der Akteure bewiesen hat, dass er Mitverantwortung an der Verunsicherung vieler Brandenburger Krebspatienten trägt, dann ist das Mohr. Er hatte wohl teilweise keinerlei Ahnung, was in seinem Haus vor sich geht, hat die Augen vor der erschreckenden Personalnot[…]

Weiterlesen

Gesundheitsreport: Bundesärztekammer warnt dringend vor Cannabis-Freigabe wie in Kanada!

Cannabis-Freigabe   „Legalisierung verharmlost Gefahren“ – Experte: Erhöhtes Risiko für psychotische Störungen und Abhängigkeit Osnabrück. Die deutsche Ärzteschaft lehnt eine Legalisierung von Cannabis wie in Kanada strikt ab. Josef Mischo, Vorstandsmitglied der Bundesärztekammer und Vorsitzender der Arbeitsgruppe Sucht und Drogen, sagte der „Neuen Osnabrücker Zeitung“, durch die Legalisierung würden die gesundheitlichen Gefahren des Cannabiskonsums verharmlost und präventive Bemühungen durchkreuzt. Zudem drohe eine Zunahme der Konsumentenzahlen und des medizinischen Behandlungsbedarfs. Besonders besorgniserregend sei, dass in Staaten mit legalisierter Freigabe von Cannabis die Zahl jugendlicher Konsumenten gestiegen sei. Als gesundheitliche Risiken des Konsums nannte Mischo insbesondere „Einschränkungen der Gedächtnisleistung, der Aufmerksamkeit und[…]

Weiterlesen

Gesundheit: Die Folgen von Knochenschwundfrakturen durch Osteoporose werden missachtet!

Osteoporose   Neue Umfrageergebnisse zeigen, dass 61 Prozent der Frauen über 60 Jahre wenig oder nichts über Osteoporose wissen1, obwohl eine von drei Frauen voraussichtlich aufgrund der Erkrankung eine Knochenschwundfraktur erleiden wird2 – Mehr als die Hälfte (55 Prozent) aller Befragten glaubt, dass Knochenschwundfrakturen im höheren Alter die Folge eines unglücklichen Sturzes oder Unfalls sind und nicht das Ergebnis einer Knochenerkrankung1 – Mehr als ein Drittel (37 Prozent) aller Befragten gab an, dass ihr Arzt bisher noch nicht mit ihnen über Osteoporose oder Knochenschwundfrakturen gesprochen habe1 – Es drängt sich die Frage auf, warum eine Erkrankung, die weltweit mehr als[…]

Weiterlesen

Paukenschlag in Bayreuth: „Neurologenstreit“ – Klinik Bayreuth unter Verdacht! Mitverschulden am plötzlichen Tod einer Patientin?

Bayreuth In Bayreuth werfen zwei hochqualifizierte Neurologen ihrem Krankenhaus vor, Patienten zu gefährden. Sie wurden gefeuert, das Klinikum bestreitet alle Vorwürfe. Seit einem halben Jahr beschäftigt der „Neurologenstreit“ die beschauliche Wagnerstadt. In monatelanger Recherchearbeit gelang es einem stern-Reporter, die Hintergründe der Affäre auszuleuchten. Die Ergebnisse der Recherche sind in der aktuellen Ausgabe des Magazins zu lesen, die an diesem Donnerstag erscheint. Eine Schlüsselrolle in der Argumentation der geschassten Ärzte Silvia Vieker und Jörg Schmitt spielt der plötzliche Tod der 19-jährigen Victoria H., die seit vielen Jahren am Klinikum wegen Epilepsie in Behandlung war. Sie rekonstruierten den Fall anhand der Krankenakte[…]

Weiterlesen
Ärzte der Welt Screenshot Twitter

Gesundheit: Gesundheitsversorgung in Deutschland – UN fordert Bundesregierung auf, Gesetze zu überprüfen!

Gesundheit   Den Zugang zu angemessener Gesundheitsversorgung auch für EU-Bürger, Menschen ohne geregelten Aufenthalt und Asylsuchende sicherstellen – dazu hat der UN-Ausschuss für wirtschaftliche, soziale und kulturelle Rechte (englisch: Committee on Economic, Social and Cultural Rights, CESCR) die Bundesregierung aufgefordert. Die nun veröffentlichten Empfehlungen werfen ein Schlaglicht auf die massiven Lücken im deutschen Gesundheitssystem, das Hunderttausende systematisch vom Zugang zu notwendigen medizinischen Leistungen ausschließt. Ärzte der Welt hatte, basierend auf den Erfahrungen in seinen medizinischen Anlaufstellen in Berlin, Hamburg, Stuttgart und München, mehrfach die Gelegenheit dem CESCR gegenüber mündlich und schriftlich seine Kritik zu äußern und Empfehlungen auszusprechen. Diese wurden[…]

Weiterlesen

Bundesregierung: 338 Nukleartransporte durch Deutschland im vergangenen Jahr!

Nukleartransporte   Grüne und Linke fordern Schließung von Brennelementefabrik und Urananreicherung Osnabrück. Fast täglich ist im vergangenen Jahr ein Nukleartransport durch Deutschland gerollt. Das geht aus der Antwort des Bundesumweltministeriums auf Anfrage der Grünen hervor, berichtet die „Neue Osnabrücker Zeitung“. Demnach verzeichneten die Aufsichtsbehörden 2017 insgesamt 338 Kernbrennstofftransporte auf Straße, Schiene oder Wasser. 2016 waren es noch 308. Im laufenden Jahr verzeichneten die Behörden bereits 226 Transporte. Hauptstart und -zielpunkt waren mit etwa 60 Prozent die Nuklearfabriken im nordrheinisch-westfälischen Gronau und im niedersächsischen Lingen. Beide Fabriken dürfen trotz des beschlossenen Atomausstiegs weiterhin Uran anreichern beziehungsweise Brennelemente für den Betrieb in[…]

Weiterlesen
Psychiatrie

Regen: Mann von Spezialeinsatzkräften festgenommen – in Bezirksklinikum eingeliefert

Regen   REGEN. Am Montag (15.10.2018) wurde ein Mann von Spezialkräften der Polizei in seiner Wohnung festgenommen und im Anschluss in ein Bezirksklinikum eingeliefert.   Am Montag gegen 01:30 Uhr wurde der Polizei bekannt, dass sich ein 34-Jähriger aus Regen, offensichtlich aufgrund Beziehungsproblemen, in einer psychischen Ausnahmesituation befindet und nicht ausgeschlossen werden kann, dass er eine Gefahr für sich und andere Personen darstellt. Zudem wurde der Polizei mitgeteilt, dass der Mann im Besitz von Schusswaffen sein solle. Aus diesem Grund wurden Spezialeinsatzkräfte des Polizeipräsidiums München und besonders geschulte Beamte des Polizeipräsidiums Niederbayern angefordert. In den frühen Morgenstunden drangen die Spezialeinsatzkräfte[…]

Weiterlesen

Myriam K. packt aus! Babyintensivstation geschlossen! Pflegepersonal wird nicht mehr bezahlt! #MeToo für unsere Kinder!

  Myriam die Stimme von Kandel packt aus! Wir Mütter erheben die Stimme gegen das Unrecht in unserem Land! Beim Klinikum Hannover können keine Babys mehr in der Baby-Intensivstation aufgenommen werden weil kein Geld da ist um Pflegepersonal zu bezahlen! Kinder sollen gestorben sein! Darum sind Mütter fassungslos was in diesem Land abgeht! Millionen werden für Kriege und Migranten ausgegeben und für unsere Kinder ist kein Geld da! Laut Artike 2 GG hat Jeder hat das Recht auf Leben und körperliche Unversehrtheit! Wann greift die Bundesregierung endlich ein? #MeToo für unsere Kinder! Mann bedenke Mias Mörder hat den Staat über[…]

Weiterlesen

Justiz: Pressestimme zum Gießener Abtreibungsurteil! „Werbung“ für Abtreibungen!

Abtreibungsurteil Die Frankfurter Rundschau kommentiert das Urteil wegen „Werbung“ für Abtreibungen: Die Frauenärztin Kristina Hänel hat die Rolle als „Märtyrerin“, die ihr oft angedichtet wurde, nie gewollt. Dennoch kann man ihr dankbar sein, dass sie sich nicht wegduckt. Ihr Gang durch die Instanzen wirft ein Schlaglicht auf das paternalistische Frauenbild, das sich im Paragrafen 219a offenbart. Aus ihm spricht die Vorstellung, dass erwachsene Frauen sofort verantwortungslos handelten, wenn sie online nicht auf widerwärtige Pranger wie abtreiber.de angewiesen wären, sondern sich direkt bei Arztpraxen informieren könnten. Es ist gut, dass Justizministerin Katarina Barley nach dem Urteil ihre Absicht bekräftigt hat, den[…]

Weiterlesen
Screenshot: https://twitter.com/BaumMdL / Dr. Christina Baum

AfD-Landtagsabgeordnete Dr. Christina Baum fordert verpflichtende HIV-Untersuchungen in Gemeinschafts- und Erstaufnahmeeinrichtungen!

HIV-Untersuchungen   „Im vollen Bewusstsein, dass die Anzahl von HIV-Neuinfizierungen bei Menschen nichtdeutscher Herkunft steigt, möchte Minister Manfred Lucha absolut gar nichts unternehmen, um die baden-württembergische Bevölkerung zu schützen“, so die sozialpolitische Sprecherin der AfD-Fraktion Dr. Christina Baum fassungslos. Zuletzt im Jahr 2016 veröffentlichte das Robert Koch-Institut Zahlen (*1), die eine sehr deutliche Sprache sprechen: „Bei den von Menschen nichtdeutscher Herkunft in Deutschland neu erworbenen HIV-Infektionen konnte eine Zunahme der Anzahl und des Anteils derer festgestellt werden, die aus dem Nahen Osten oder Nordafrika stammen, während die Erstdiagnosen für alle anderen Herkunftsregionen zurückgingen oder gleichblieben. Besonders besorgniserregend dabei ist, dass[…]

Weiterlesen
Psychiatriereport

Psychiatriewahnsinn: „Immer mehr Psychopharmaka – zu wenig langfristig wirksame Therapien“!

Psychiatriewahnsinn   Vor einer kurzsichtigen Weichenstellung in der Gesundheitspolitik warnt die Psychotherapeutenkammer Hessen. „Immer mehr Menschen leiden unter Depressionen und bekommen keine langfristig wirksame Therapie, sondern lediglich Psychopharmaka verschrieben. Dieser gefährliche Trend, die Symptome mit angstlösenden und stimmungsaufhellenden Präparaten wegzudosieren, wird sich 2019 weiter verstärken, wenn die Gesundheitspolitik für Menschen mit psychischen Erkrankungen neue Hürden aufbauen und den Zugang zu Psychotherapie weiter erschweren sollte“, erklärt die Präsidentin der Psychotherapeutenkammer Hessen, Dr. Heike Winter. Mit Blick auf den „Tag der seelischen Gesundheit“ (weltweit am 10. Oktober) fordert die Präsidentin der Kammer Gesundheitspolitiker im Bund und den Ländern auf, sich über die[…]

Weiterlesen
Notarzt

Medizin: NRW will Tele-Notärzte einführen!

Notärzte   Nordrhein-Westfalen steht vor einem Umbau des Rettungswesens. Die Landesregierung bereitet den flächendeckenden Einsatz von Tele-Notärzten vor, also ausgebildeten Notärzten, die nicht mehr persönlich zu Notfällen ausrücken, sondern per Video in die Rettungswagen am Einsatzort geschaltet werden. „Nicht bei jedem akuten Notfall muss eine Notärztin oder ein Notarzt physisch anwesend sein“, sagte NRW-Gesundheitsminister Karl-Josef Laumann (CDU) der Düsseldorfer „Rheinischen Post“ (Donnerstag). Tele-Notärzte könnten per Video alle erhobenen Messwerte und die Krankengeschichte der Patienten bewerten. „Vor allem für ländliche Regionen birgt dies ein großes Potenzial. Deshalb mache ich mich für eine flächendeckende Umsetzung der Tele-Notarztsysteme in Nordrhein-Westfalen stark“, sagte Laumann.[…]

Weiterlesen
Lunapharm-Skandal

Lunapharm-Skandal: Brisante Mail belastet Aufsichtsbehörde im Fall Lunapharm schwer!

Lunapharm-Skandal   Lunapharm-Skandal – Nach Recherchen des ARD-Politikmagazins KONTRASTE gibt es neue, schwere Vorwürfe gegen die zuständige Brandenburger Arzneimittelaufsicht im Fall Lunapharm und den Pharmagroßhändler selbst. Danach hätte der illegale Handel mit möglicherweise unwirksamen Krebsmedikamenten bereits 2013 und damit bereits viel früher verhindert werden können. In einer E-Mail, die KONTRASTE vorliegt, teilte der zuständige Beamte des Landesamtes für Arbeitsschutz, Verbraucherschutz und Gesundheit bereits am 21. Juni 2013 der Lunapharm-Geschäftsführerin mit, dass der Bezug von Medikamenten aus griechischen Apotheken illegal sei. Der Beamte zitierte seinerseits ein Schreiben der griechischen Arzneimittelaufsicht vom 20. Juni 2013: „Wir haben Lieferungen aus griechischen Apotheken nach[…]

Weiterlesen
Psychiatriereport

Psychiatriereport: Ausgegrenzt und tabuisiert: Psychisch Kranke werden nach wie vor regelmäßig stigmatisiert!

  Psychiatriereport – Obwohl rund ein Drittel aller Erwachsenen in Deutschland einmal pro Jahr von einer psychischen Krankheit betroffen ist, ist diese oft Ursache von sozialer Ausgrenzung. Dies hat vor allem im Unwissen über psychische Erkrankungen sowie im oft fehlenden Umgang mit Betroffenen seine Ursache. Psychische Erkrankungen entstehen aus einem komplexen Zusammenspiel von biologischen, genetischen, psychischen und sozialen Faktoren. Die so genannte „Stigmatisierung“ (Griechisch für „Wundmal“, übertragen „Brandmarkung“) äußert sich in vier Arten: Erstens in zwischenmenschlichen Beziehungen, beispielsweise durch Mobbing, Angriffe oder Ausgrenzung. Zweitens in der Öffentlichkeit durch Benachteiligung bei der Arbeits- oder Wohnungssuche sowie durch überzeichnete, oft angstmachende Darstellung[…]

Weiterlesen

Gesundheitskasse: Sicherheitslücke in AOK Bonus-App entdeckt

AOK   In der „AOK Bonus-App“ ließen sich vermutlich seit Januar 2017 die Passwörter der Nutzer auslesen. Diese Sicherheitslücke entdeckten MDR-Redakteure und ein unabhängiger IT-Experte während Recherchen zur Datensicherheit von Krankenkassen-Apps. Mit den Passwörtern wird der Zugriff auf persönliche Daten bei der AOK Plus möglich, wie z.B. Bankverbindungen, Arztrechnungen oder Angaben zur Rentenversicherung. Allein in Sachsen und Thüringen nutzen rund 65.000 Versicherte die „AOK Bonus-App“. Die AOK Plus reagierte inzwischen auf die MDR-Recherchen und hat eine aktualisierte Version der Bonus-App veröffentlicht. Die Krankenkasse teilte dem MDR mit: „Danke, dass Sie uns mit Ihrer Recherche auf eine bislang unentdeckte ‚Schwachstelle‘ in[…]

Weiterlesen

Gesundheit: 38 % der vollstationären Krankenhauspatientinnen und -patienten wurden im Jahr 2017 operiert!

  Bei 38 % (7,1 Millionen) der 18,9 Millionen stationär in allgemeinen Krankenhäusern behandelten Patientinnen und Patienten wurde im Jahr 2017 eine Operation durchgeführt. Gegenüber dem Vorjahr hat sich der Anteil nicht verändert. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) weiter mitteilt, war gut die Hälfte der Behandelten, die sich 2017 während ihres Krankenhausaufenthaltes einem chirurgischen Eingriff unterziehen mussten, 60 Jahre und älter. Mehrfachzählungen einer Person sind möglich, wenn Patientinnen und Patienten mehrfach im Jahr behandelt wurden. Zu den häufigsten Operationen in der Altersgruppe 60+ zählten mit 261 300 Maßnahmen sogenannte „andere Operationen am Darm“, bei denen zum Beispiel Verwachsungen gelöst oder[…]

Weiterlesen
Diesegate

Dieselgate: Auch Euro 6-Dieselfahrern drohen Fahrverbote in Berlin!

Dieselgate   Die Berliner Umweltverwaltung prüft auch für Diesel-Autos der Schadstoff-Normen 6 a, b und c streckenbezogene Fahrverbote. Das geht aus internen Unterlagen hervor, die dem rbb exklusiv vorliegen. Umweltsenatorin Regine Günther bestätigte auf Anfrage entsprechende Überlegungen. Auch bei Euro 6-Fahrzeugen würden die Grenzwerte deutlich überschritten. Wer sich nun ein solches Fahrzeug anschaffe, könne nicht sicher sein, 2020 nicht doch ausgesperrt zu werden, sagte Günther dem rbb. Lediglich Euro-6d-Dieselautos hielten die Grenzwerte zuverlässig ein. Ob es wirklich zu Fahrverboten für Euro 6-Fahrzeuge komme, werde aber noch geprüft. Käme es wirklich so, müssten betroffene Besitzer von Euro 6 -Dieselautos mit erheblichen[…]

Weiterlesen
Foto by: Animal Equality

Tierschutz – Umweltstiftung: Einsatz von Antibiotika in Tierhaltung reduzieren!

Tierhaltung   Umweltstiftung: Einsatz von Antibiotika in Tierhaltung reduzieren Generalsekretär Bonde fordert Umdenken bei Tierarzneien – „Umweltwirkungen in den Blick nehmen“ Osnabrück. Die Deutsche Bundesstiftung Umwelt (DBU) hat sich für ein Umdenken beim Arzneimitteleinsatz in der Tierhaltung ausgesprochen. Generalsekretär Alexander Bonde sagte der „Neuen Osnabrücker Zeitung“ (Samstag) mit Blick auf Antibiotika in Ställen: „Eine weitere Reduktion ist notwendig und möglich.“ Bonde verwies aber auch darauf, dass die Umwelteffekte weiterer Tierarzneien in den Blick genommen werden müssten. „Umweltwirkungen sind nicht nur bei der Anwendung von Antibiotika, sondern auch durch viele andere Wirkstoffgruppen zu verzeichnen.“ Dies werde bislang aber kaum thematisiert. Das[…]

Weiterlesen

Diesel: Zwangshaft gegen Regierungspolitiker wegen Dieselabgasen in München rechtlich möglich und für die ‚Saubere Luft‘ notwendig!

Zwangshaft   Deutsche Umwelthilfe reicht fristgerecht ihre Stellungnahme beim Bayerischen Verwaltungsgerichtshof im Verfahren für saubere Luft in München ein – Nationales Recht enthält schon jetzt Grundlagen für eine Erzwingungshaft und bedarf keiner Bestätigung durch den EuGH – Bayerischer Verwaltungsgerichtshof kündigte im August an, Zwangshaft gegen Ministerpräsident und andere Politiker durch Europäischen Gerichtshof klären zu lassen – Bayerische Regierung zeigt auch kurz vor der Landtagswahl ihr Herz für Dieselstinker und ihr Desinteresse am Gesundheitsschutz der Menschen Im Zwangsvollstreckungsverfahren der Deutschen Umwelthilfe (DUH) gegen die Bayerische Staatsregierung (AZ: 22 C 18.1718) hat der 22. Senat des Bayerischen Verwaltungsgerichtshofs (BayVGH) mit Schreiben vom[…]

Weiterlesen

Hautchirurg aus Los Angeles löst Problem der Haartransplantation für afrikanische Bevölkerung mit zwei neuen Technologien

Haartransplantation   Von diesem Verfahren profitierten die meisten Menschen auf der Welt – mit Ausnahme von Patienten afrikanischer Abstammung. Besonders betroffen sind Männer, die das Haar gerne kurz tragen. Der Nutzen dieses Verfahrens war bei dieser Bevölkerungsgruppe bislang stark eingeschränkt. Grund hierfür sind Eigenschaften der Haut und Haare, die die derzeitigen FUE-Werkzeuge für diese Bevölkerungsgruppe unwirksam machen. Einige Spezialisten mit FUE-Erfahrung bei afrikanischer Haarstruktur, die konventionelle Werkzeuge verwenden, greifen nicht selten auf spezielle Techniken zurück wie beispielsweise größere Stanzer, Schätzung der Haarkrümmung und Kurvenwinkel und manuelle Kurvennavigation. Dabei nehmen sie eine relativ höhere Transplantat-Schwundquote in Kauf. Dr. Sanusi Umar hat[…]

Weiterlesen
Gesundheit

Gesundheit: BP entsorgt krebserzeugende Raffinerierückstände in Kohlekraftwerk – Experte: „Das ist illegal“!

Gesundheit   BP entsorgt seit Jahren giftige „Ölpellets“ in einem Kohlekraftwerk in Gelsenkirchen. Dem Unternehmen liegt dafür eine Genehmigung vor, Experten halten diese jedoch für rechtswidrig und das Vorgehen für illegal. Das haben gemeinsame, exklusive Recherchen des WDR-Hörfunks und des ARD/WDR-Magazins „Monitor“ (Das Erste, 27.9.2018, 21.45 Uhr) ergeben. Es geht um jährlich zehntausende Tonnen krebserregender Raffinerie-Rückstände. Mehrere Gutachten stufen die Ölpellets als „gefährlichen Abfall“ ein, da sie stark mit Ölrückständen und Schwermetallen belastet sind. Die Entsorgung in einer Sondermüll-Verbrennungsanlage würde BP nach eigenen Berechnungen jährlich bis zu 20 Millionen Euro kosten. Das geht aus internen Unterlagen hervor, die den WDR-Redaktionen[…]

Weiterlesen

Gesundheit: Schadstoffe in Tonerkartuschen – Nachbauten aus Fernost?

Gesundheit   Das Netzwerk der Wiederaufbereitungsindustrie für Druckerkartuschen in Deutschland DKWU (www.dkwu-info.de) hat stichprobenartig den verwendeten Kunststoff bei kompatiblen Nachbauten von Laserdruckerkartuschen aus Fernost durch ein unabhängiges Labor untersuchen lassen. Der Fokus lag hierbei auf die Einhaltung der Grenzwerte nach RoHS (englisch: Restriction of Hazardous Substances, deutsch: ‚Beschränkung (der Verwendung bestimmter) gefährlicher Stoffe‘). Die getesteten Nachbauten enthielten eine hohe Konzentration des besonders problematischen Flammschutzmittels Decabromdiphenylether (DecaBDE). Der Grenzwert von 1000mg/kg wurde in der Stichprobe um das 5 bis 14 fache überschritten. DecaBDE ist in Elektrogeräten – Tonerkartuschen und Tintenpatronen gelten laut ElektroG (§ 3.1, Absatz A) als Elektrogeräte- seit 2008[…]

Weiterlesen

Abtreibung: Österreichisches Portal macht Adressen deutscher Abtreibungsärzte öffentlich!

Abtreibung   Abtreibung – Familienplanungsexperte Fiala kritisiert: Informationsverbot ist ein Boykott der Legalisierung von Abtreibung und bevormundet Frauen Kassel/Wien (ots) – In Deutschland bereitet ein Gesetz von 1933 Frauen in Krisen Probleme: Schwangerschaftsabbrüche dürfen zwar legal durchgeführt, aber Infos über durchführende Ärztinnen und Ärzte von diesen nicht verbreitet werden. Dies fällt bei derzeitiger Gesetzesauslegung nach §219a StGb unter „Werbung für den Abbruch einer Schwangerschaft“. Sogar öffentliche Stellen verweigern deswegen Frauen Infos über medizinische Hilfe. Abtreibungsjäger screent Ärzteseiten Ein deutscher „Abtreibungsjäger“ und Mathematikstudent aus Kleve nützt dieses veraltete Gesetz um Arztpraxen, die auf ihren Webseiten Schwangerschaftsabbrüche anbieten, anzuzeigen. Fünf deutsche Ärztinnen[…]

Weiterlesen
Ärzte der Welt Screenshot Twitter

Menschenrecht auf Gesundheit: Ärzte der Welt kritisiert vor UN-Ausschuss Versorgungslücken!

Gesundheit   Gesundheit – Die folgenschweren Lücken im staatlichen Gesundheitssystem anprangern und die Bundesregierung zum Handeln bewegen: Mit diesem Ziel spricht Ärzte der Welt am 24. September in Genf beim UN-Ausschuss für wirtschaftliche, soziale und kulturelle Rechte (englisch: Committee on Economic, Social and Cultural Rights, CESCR) vor. Bereits im Vorfeld hatte die NGO gemeinsam mit anderen zivilgesellschaftlichen Organisationen ihre Kritik an den Ausschuss herangetragen. Der UN-Ausschuss überwacht die Einhaltung des Internationalen Paktes über wirtschaftliche, soziale und kulturelle Rechte, den Deutschland unterzeichnet hat. In regelmäßigen Abständen muss die Bundesregierung deshalb berichten, wie es um wichtige Menschenrechte im Land bestellt ist. Nichtregierungsorganisationen[…]

Weiterlesen
Rechtsanwälting Henning

PRESSEERKLÄRUNG: Zu der Berichterstattung in den Medien bezüglich meines Mandanten Ulvi K.!

PRESSEERKLÄRUNG   PRESSEERKLÄRUNG Am 21.09. 2018 wurden im Rahmen einer Pressekonferenz, die man abgehalten hat um den vielfältigen Spekulationen entgegenzutreten, die einstweiligen Ermittlungsergebnisse der Soko Peggy III an die Öffentlichkeit weitergegeben.   Hiernach habe der M.S. gegen den schon früher im Zusammenhang mit dem Verschwinden von Peggy K. ermittelt wurde, nunmehr ein Geständnis dahingehend abgelegt, dass eine ihm bekannte Person habe ihn angehalten. In einem Bushäuschen habe dann die Peggy K. gelegen, wo er dann das Kind zunächst versucht habe wiederzubeleben. Als ihm das nicht gelang, habe er Peggy in eine rote Decke eingewickelt, in den Kofferraum gelegt und sei[…]

Weiterlesen

Bundesregierung: Krankmeldungen um 60% gestiegen, 75 Milliarden Euro Schaden im Jahr!

Krankmeldungen   Krankmeldungen – Die Zahl der Tage mit Arbeitsunfähigkeit nach Krankschreibungen in deutschen Unternehmen und Behörden ist in den neun Jahren zwischen 2008 und 2016 drastisch um mehr als 60 Prozent auf fast 560 Millionen gestiegen. Der dadurch ausgelöste volkswirtschaftliche Schaden nahm nach Angaben der Bundesregierung in dem Zeitraum um 75 Prozent zu. Er betrug im vorvergangenen Jahr 75 Milliarden Euro, wie aus der Regierungsantwort auf eine Anfrage der Linksfraktion hervorgeht, die der Düsseldorfer „Rheinischen Post“ (Freitag) vorliegt. Allerdings ist dabei die Preisentwicklung nicht berücksichtigt. Inflationsbereinigt ergebe sich ein Schadenszuwachs von mehr als 30 Prozent in den vergangenen 20[…]

Weiterlesen
Bundeswehr

Lungenärzte widersprechen Bundeswehr: : Rauchwolke im Emsland Gefahr für Gesundheit!

Bundeswehr   Fachverband rät Anwohnern mit Vorerkrankung zu Wegzug – „Es ist, als ob sie fünf Zigaretten gleichzeitig rauchen“ – Meppener Chefarzt: Schutzbehauptung Osnabrück. Die deutschen Lungenärzte haben vor Gesundheitsgefahren durch den Großbrand auf dem Gelände der Wehrtechnischen Dienststelle für Waffen und Munition 91 in Meppen gewarnt. In einem Gespräch mit der „Neuen Osnabrücker Zeitung“ widersprach der Sprecher des Bundesverbandes der Pneumologen, Schlaf- und Beatmungsmediziner, Dr. Michael Barczok, der Einschätzung der Bundeswehr, von dem Brand gehe keine Gefahr aus. „Die Rauchwolke führt zu einer massiven Feinstaubelastung und ist eine Gefahr für die Gesundheit“, sagte der Lungenarzt. Je nachdem, wie der[…]

Weiterlesen
NRW Nordrhein-Westfalen

Lehrer in NRW klagen über schlechte Arbeitsbedingungen – Studie zur Gesundheitsbelastung

Lehrer   Köln. Die Mehrheit der Lehrer in NRW klagt über unzureichende Arbeitsbedingungen an den Schulen. Es fehle an Rückzugsmöglichkeiten, zudem seien die Klassenräume zu klein und die personelle Ausstattung schlecht. Das ist das Ergebnis einer Studie im Auftrag der Lehrergewerkschaft Verband Bildung und Erziehung (VBE) NRW zur Gesundheitsförderung von Pädagogen, die dem „Kölner Stadt-Anzeiger“ vorliegt. Die stellvertretende VBE-Landesvorsitzende, Wibke Poth kritisierte, dass Lehrerinnen und Lehrer sich so kaum am Arbeitsplatz wohlfühlen könnten: „Die Bedingungen sind alles andere als gesundheitsfördernd“, sagte sie. „Es herrscht Frust über die unzureichende Ausstattung.“ https://www.ksta.de/politik/studie-zur-lehrerbelastung-paedagogen-klagen-ueber-miserable-schulausstattung-31319570

Weiterlesen
NRW

NRW: Beschäftigte in der Landesverwaltung im vergangenen Jahr im Schnitt 13,77 Tage krank!

krank     Die rund 330.000 Beschäftigten der Landesverwaltung waren 2017 im Durchschnitt häufiger krank als im Jahr zuvor. Durchschnittlich 13,77 Krankentage entfielen auf jeden Beschäftigten. Das geht aus dem Gesundheitsbericht des Landes hervor, der der Düsseldorfer „Rheinischen Post“ (Donnerstag) vorliegt. Der Krankenstand sei damit leicht von 7,16 Prozent auf 7,24 Prozent gestiegen. Bei den Lehrern zeigt sich, dass an Haupt- und Förderschulen die meisten und an Gymnasien die wenigsten Krankentage zu verzeichnen sind. Zudem seien Beschäftigte der unteren Lohngruppe häufiger krank. Der Beamtenbund NRW (DBB) erklärte die gestiegenen Fehlzeiten zum Teil mit der demografischen Entwicklung, aber auch mit der[…]

Weiterlesen
Marodes Deutschland

Marodes Deutschland – PwC-Studie: Öffentliche Krankenhäuser sind sanierungsbedürftig!

Marodes Deutschland   Marodes Deutschland – Öffentliche Krankenhäuser müssen derzeit stark investieren, um einen Modernisierungsstau aufzuholen, und kämpfen derzeit mit hohen Instandhaltungsquoten // Die Phase des Baubooms führt zu Kostensteigerungen und Verzögerungen bei den Krankenhausneubauten // Gegenüber privaten und freigemeinnützigen Krankenhäusern schneiden öffentliche Häuser unverändert bei fast allen Finanzkennzahlen schlechter ab // PwC-Experte Burkhart: „Moderne Gebäude und eine zeitgemäße Ausstattung sind zwei wichtige Faktoren im Kampf um den Erhalt der Wettbewerbsfähigkeit“ Der Wettbewerb unter den deutschen Krankenhäusern verschärft sich. Gerade Krankenhäuser in öffentlicher Trägerschaft drohen in diesem Wettstreit abgehängt zu werden, denn viele der Häuser spüren derzeit die Folgen eines[…]

Weiterlesen
NRW Nordrhein-Westfalen

Gesundheitsbericht: 2017 Krankenstand in der NRW-Landesverwaltung leicht gestiegen!

NRW Nordrhein-Westfalen   NRW Nordrhein-Westfalen – Das Landeskabinett hat in seiner Sitzung am Dienstagabend, 18. September 2018, den Gesundheitsbericht der Landesregierung für das Jahr 2017 gebilligt. Danach stieg der Krankenstand bei den rund 330.000 Beschäftigten der Landesverwaltung im vergangenen Jahr leicht von 7,16 Prozent auf 7,24 Prozent – das entspricht einem Plus von 0,08 Prozentpunkten. Wenn nur die Fehlzeiten mit Attest betrachtet werden, lag die Fehlquote 2017 bei 5,62 Prozent (2016: 5,56 Prozent). Zu den Kernaussagen des Berichts gehört auch, dass mit dem Alter der Beschäftigten auch die Fehlzeiten steigen. Frauen weisen zudem einen höheren Krankenstand auf als Männer. „Das[…]

Weiterlesen

Welt-Alzheimertag – Dringend gesucht: Neue Alzheimer-Medikamente

  Welt-Alzheimertag – Einer von neun Menschen aus der Babyboomer-Generation wird an Alzheimer erkranken, schätzen Experten: Die Demenz-Erkrankung gilt als eine der großen Herausforderungen der kommenden Jahre. Medikamente, die die Krankheit an der Wurzel packen, gibt es trotz langjähriger Forschung bis heute nicht. Aber es besteht Grund zu Optimismus, wie der Neurologe Prof. Andreas Schmitt im Pharma Fakten-Interview erklärt. Er ist medizinischer Direktor beim biopharmazeutischen Unternehmen Biogen. „Wir haben über Alzheimer unheimlich viel gelernt und hoffen zukünftig auch medikamentös die Progression der Erkrankung nachhaltig zu beeinflussen.“ Lesen Sie das ganze Interview auf Pharma Fakten: http://ots.de/NCnPMe Weitere Artikel rund um die[…]

Weiterlesen
Urheber: jacekkita / 123RF Standard-Bild

Steinen: Mann nach Pfeffersprayeinsatz bewusstlos!

Steinen   Steinen – In der Nacht zum Samstag setzte ein bislang unbekannter Mann Pfefferspray gegen zwei Kontrahenten ein. Einer dieser wurde in der Folge bewusstlos und musste vom Notarzt versorgt werden. Dieser Aktion vorausgegangen war ein Streit in einer Discothek zwischen den drei Männern. Der spätere „Sprayer“ soll den zwei jungen Männern im Alter von 21 und 24 Jahren ein „unmoralisches“ Angebot gemacht haben und von ihnen mit dem Handy Bilder gefertigt haben. Empört darüber kam es zum Streit, der sich vor das Gebäude verlagerte. Verfolgt von den beiden jungen Burschen setzte der Mann Pfefferspray ein, augenscheinlich um diese[…]

Weiterlesen

Medizin: Massive Kritik am bisherigen System der Organtransplantationen!

Organtransplantationen   Organtransplantationen – Der Leiter und Geschäftsführende Arzt bei der Stiftung für Organtransplantation (DSO), Detlef Bösebeck, kritisiert im rbb das gültige Transplantationssystem: „Es kann nicht sein, dass Krankenhäuser Geld bekommen und trotzdem nicht einen einzigen Spender gemeldet haben.“ Der Facharzt für Innere Medizin, zuständig unter anderem für die Region Berlin Brandenburg, verlangt im rbb einen Systemwechsel. Bösebeck: „Es kann nicht so weitergehen, dass Kliniken Geld erhalten für Tote, die gar nicht auf der Intensivstation sterben. Das sind keine möglichen Organspender.“ Seine Bilanz über die bisherige Finanzierung von Organspenden fällt drastisch aus: „Das Geld kam bisher nicht da an, wo[…]

Weiterlesen

Versorgungsauftrag: Ministerin droht Krankenhäusern notfalls mit Schließung!

Versorgungsauftrag   Versorgungsauftrag – Sachsen-Anhalts Krankenhäuser sollen strenger überwacht werden. Bei Mängeln in der Versorgung der Patienten soll das Sozialministerium künftig Sanktionen bis hin zur Schließung aussprechen können. Das berichtet die Mitteldeutsche Zeitung in ihrer Dienstagsausgabe unter Berufung auf einen Gesetzentwurf von Sozialministerin Petra Grimm-Benne (SPD). Dieser wird an diesem Dienstag im Kabinett beraten. Sanktionen drohen zum einen dann, wenn Kliniken ihrem Versorgungsauftrag nicht nachkommen, also Patienten mit bestimmten Leiden abweisen, obwohl sie laut Krankenhausplan zur Behandlung verpflichtet wären. Zum zweiten geht es um Verstöße gegen Qualitätsstandards, beispielsweise zu lange Wartezeiten auf eine Operation. In diesen Fällen soll das Sozialministerium[…]

Weiterlesen
Organspende

Medizin-Skandal: Essener Transplantationszentrum darf trotz Skandal weitermachen!

Transplantationszentrum   Das Essener Zentrum für Transplantationsmedizin darf seine Tätigkeit fortführen, obwohl gegen seinen langjährigen Chef unter anderem wegen des Verdachts auf Totschlag durch eine möglicherweise unnötige Transplantation ermittelt wird. Das erklärt NRW-Gesundheitsminister Karl-Josef Laumann (CDU) gegenüber der Düsseldorfer „Rheinischen Post“ (Montag). Laumann: „Mein Ministerium hat das Zentrum nach der Berichterstattung geprüft. Das Transplantationszentrum hat nach wie vor einen wichtigen Versorgungsauftrag. Die Vorwürfe betreffen den Leiter, der von der Arbeit freigestellt wurde. Dort arbeiten aber noch andere Ärzte.“ Zur Begründung sagte er: „Das Zentrum wickelte in den vergangenen zwei Jahren rund 100 Lebertransplantationen ab. Das kann Leben retten.“ Laumann kündigt[…]

Weiterlesen

Die fetten Kinder von Brandenburg: : „Rot-Rot trägt Mitverantwortung an der Fettleibigkeit Brandenburger Schüler“!

  AfD-Fraktion Brandenburg –  Der Verbraucherschutz-Ausschuss des Landtages Brandenburg hat sich in der gestrigen Sitzung mit dem Thema Schulmilch auseinandergesetzt und die Förderung durch das EU-Schulmilchprogramm diskutiert. Anlass war ein Schreiben der Organisation „foodwatch“, die vor stark zuckerhaltiger Schulmilch warnt. Dazu erklärt der verbraucherschutzpolitische Sprecher der AfD-Fraktion im Landtag Brandenburg, Franz Wiese: „15 Prozent der deutschen Jugendlichen sind zu dick, über 6 Prozent bereits fettleibig. Der Grund liegt auch in der Schulmilch. Die märkischen Schulen mästen unsere jungen Menschen u.a. mit Schulmilch von Landliebe. In deren Erdbeermilch (250 ml) finden sich fast 25 g Zucker – das entspricht 8 Stück[…]

Weiterlesen
Ärzte der Welt Screenshot Twitter

Europäisches Patentamt hält unverdient erteiltes Patent für Hepatitis aufrecht!

  Das Europäische Patentamt (EPA) hat entschieden, ein Patent des Pharmaunternehmes Gilead auf das Hepatitis-Medikament Sofosbuvir aufrecht zu erhalten. Ärzte der Welt, Ärzte ohne Grenzen und weitere Organisationen aus insgesamt 17 Ländern hatten das Patent auf einen pharmazeutischen Bestandteil des Wirkstoffes angefochten. Das EPA gab der Anfechtung nicht statt, obwohl es sich um einen inaktiven Bestandteil handelt, der keinen direkten therapeutischen Effekt hat. Ärzte der Welt ist überzeugt, dass das Patent unverdient erteilt wurde. Es behindert den Zugang Hunderttausender Patienten in Europa zu einer bezahlbaren Behandlung. Dieser Fall zeigt, wie Pharmaunternehmen das Patentsystem missbrauchen, indem sie Patente nur für die[…]

Weiterlesen
Gesundheit

Gesundheit: Viele Schuppenflechte-Patienten erhalten keine passende Therapie!

Gesundheit   Bei der Versorgung von Patienten mit mittelschwerer bis schwerer Schuppenflechte (Psoriasis), die eine intensivere medikamentöse Therapie benötigen, gibt es Experten zufolge große Defizite. „Noch immer erhalten zu wenige Patienten Systemtherapeutika“, kritisiert Professor Alexander Nast, Leiter der Hochschulambulanz an der Klinik für Dermatologie, Venerologie und Allergologie der Charité in Berlin, im Gesundheitsmagazin „Apotheken Umschau“. Zu diesen Präparaten gehören beispielsweise Methotrexat, Ciclosporin, Fumarate und auch die relativ neuen Biologika. Letztere enthalten Eiweißstoffe, die den natürlichen Antikörpern unseres Organismus gleichen. Die Mittel greifen direkt in das Entzündungsgeschehen in der Haut ein. Meist werden sie eingesetzt, wenn andere Behandlungen nicht mehr wirken[…]

Weiterlesen
Lebensmittel-Skandal frischer Fisch Discounter

Lebensmittel-Skandal: Frischer Fisch vom Discounter ist oft aufgetaute Ware!

Lebensmittel-Skandal frischer Fisch Discounter   Lebensmittel-Skandal – Als frisch verkaufter Fisch ist oft älter, als es dem Kunden suggeriert wird. Auch aufgetaute Ware darf nämlich als Frischfisch verkauft werden, so die Recherchen des rbb-Verbrauchermagazins SUPER.MARKT. Mittlerweile bieten nicht nur Fischhändler, sondern auch Discounter Frischfischfilets an: verpackt unter Schutzgas. Verbraucherschützer kritisieren das als Trickserei: „Auf den ersten Blick sieht Fisch in solchen Verpackungen natürlich frisch filetiert aus. Dabei übersehen die Kunden, dass auf vielen Verpackungen der Hinweis „aufgetaut“ steht“, sagt Britta Schautz von der Berliner Verbraucherzentrale. Das zeige, dass solcher Fisch erst einmal eingefroren war und dann wieder aufgetaut wurde, um[…]

Weiterlesen
Gesundheitsreport Wasserkocher

Gesundheitsreport – Partikel im Wasserkocher: Trinken wir Mikroplastik mit?

Mikroplastik   Mikroplastik – Elektrische Wasserkocher mit Kunststoffbehälter sorgen in vielen Haushalten täglich für heißes Tee- oder Kaffeewasser. Doch beim ständigen Erhitzen und Abkühlen scheinen sich bei einzelnen Geräten winzige Kunststoffteilchen – sogenanntes Mikroplastik – aus den Behälterinnenwänden zu lösen. Das haben Recherchen des NDR Verbrauchermagazins „Markt“ ergeben. Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler führen die Partikel auf den ständigen thermischen Prozess und die Qualität der verwendeten Kunststoffe bzw. deren Verarbeitung zurück. In einer Stichprobe hat „Markt“ insgesamt vier Plastikwasserkocher im Labor untersuchen lassen – zwei günstige Wasserkocher für unter 10 Euro und zwei Markengeräte zwischen 20 und 30 Euro. Zum Vergleich wurde[…]

Weiterlesen
112 Notruf

Gesundheit: Wie erkenne ich einen Schlaganfall?

Gesundheit   Der Schlaganfall – auch Hirnschlag genannt – ist laut Robert Koch-Institut die zweithäufigste Todesursache in Deutschland. Überlebt ein Betroffener, hat er oftmals mit dauerhaften Einschränkungen zu kämpfen. Ob und in welchem Maße diese auftreten, hängt vor allem von einem Faktor ab: Zeit. Schlaganfälle können ganz plötzlich auftreten. Auffällige Beschwerden zeigen dabei an, dass etwas im Gehirn nicht stimmt. Zu diesen Beschwerden (Symptomen) zählen extreme und plötzlich auftretende Kopfschmerzen, Sprachstörungen oder Lähmungserscheinungen. Aber auch taube Körperstellen, Sehstörungen oder Bewusstseinsstörungen können auf einen Schlaganfall hindeuten. Bemerkt man bei sich oder bei anderen diese Symptome, ist schnelle Hilfe entscheidend. Denn mit[…]

Weiterlesen
Hähnchen

Gesundheit: Viele Hähnchen aus Brandenburg mit Durchfallbakterium kontaminiert!

Hähnchen   Jedes fünfte Hähnchen aus Brandenburger Schlachthöfen, das in diesem Jahr von Behörden untersucht wurde, ist hochgradig mit dem Durchfallbakterium Campylobacter kontaminiert. Das zeigen bislang noch unveröffentlichte Daten des Landeslabors Berlin-Brandenburg, die dem rbb-Verbrauchermagazin „Supermarkt“ exklusiv vorliegen. 6 von 30 untersuchten Schlachthähnchen lagen demnach über dem seit Anfang des Jahres geltenden EU-Grenzwert. Auf zwei Proben fanden die Behörden eine Keimbelastung, die den Grenzwert sogar um mehr als das zehnfache übersteigt. Auch rund jede vierte getestete Hühnerfleisch-Probe aus dem Berliner Einzelhandel war im Jahr 2018 nach rbb-Informationen mit Campylobacter verunreinigt. Das zeigen untersuchte Proben des Landeslabors. Das Bakterium kann starken[…]

Weiterlesen

Hammer der Woche: Orthopäde verschreibt CDU Staatssekretär Luxuskarosse!

Hammer der Woche   Hammer der Woche aus Sachsen-Anhalt – Kultur-Staatssekretär Gunnar Schellenberger (CDU) darf in einen größeren Dienstwagen umsteigen. Wie die Mitteldeutsche Zeitung (Freitagsausgabe) berichtet, stellt das Land ihm einen BMW 730d zur Verfügung. Diese Fahrzeugklasse ist sonst ausschließlich Ministern vorbehalten. Die Staatskanzlei begründet die Ausnahme mit dem Attest eines Orthopäden: Dieser habe bescheinigt, dass Schellenberger wegen künstlicher Hüftgelenke und Knochenrückbildung in einem Spezialsitz reisen müsse. Dieser sei für den bisherigen Dienstwagen, einen BMW 530d, nicht erhältlich. „BMW hat angeboten, das Leasingfahrzeug auszutauschen. Der Aufpreis ist geringfügig“, sagte Regierungssprecher Matthias Schuppe der Zeitung. Als Arbeitgeber habe man eine Fürsorgepflicht,[…]

Weiterlesen
Sattelzug Dortmund

Dortmund: Kühlauflieger ungekühlt – mehrere Tonnen Dönerfleisch aus dem Verkehr gezogen!

Dortmund   Dortmund – Polizeibeamte haben am Sonntag (26.8.) auf der A 44 bei Anröchte einen Sattelzug kontrolliert. Hintergrund war die Überprüfung des Sonntagsfahrverbotes, doch am Ende entdeckten die Beamten mehrere fragwürdige Dinge. Der 59-jährige Fahrer aus Lünen war gegen 10.50 Uhr mit besagtem Sattelzug in Richtung Dortmund unterwegs. Geladen hatte dieser 24 Tonnen Dönerfleisch. Bei der Kontrolle auf dem Parkplatz „Völlinghauser Flur“ hörten die Polizisten zunächst deutliche Betriebsgeräusche des Kühlaggregats. Dass dieses augenscheinlich nicht funktionierte, offenbarte eine Temperaturmessung vor Ort: Obwohl am Gerät minus 19 Grad Celsius eingestellt waren, betrug die Ladungstemperatur knapp sechs Grad Celsius! Auf Nachfrage gab[…]

Weiterlesen
Foto by: Screenshot FB AfD Bundestagsfraktion Organspende

AfD-Aufklärung: Verpflichtung zur Organspende – Verstorbenen ohne Einwilligung Organe entnehmen!

Foto by: Screenshot FB AfD Bundestagsfraktion Pflicht zur Organspende   Liebe Leser, meine heutige Kolumne wird unter Ihnen zu deutlich kontroverseren Debatten führen, als dies üblicherweise der Fall ist, dessen bin ich mir sicher. Es geht mir nämlich heute um ein hochsensibles Thema, bei dem die Meinungen üblicherweise weit auseinander gehen, nämlich das Thema Organspende. Seien Sie alle versichert: Mir ist vollkommen bewusst, dass es fürchterliche Dramen gibt in Familien, bei denen ein geliebtes Mitglied händeringend auf ein Spenderorgan wartet, aber keines in Aussicht ist. Eine Situation, die man wahrlich niemandem wünschen kann. Zum Glück gibt es Menschen, die bereit[…]

Weiterlesen
Quelle: obs/AfD-Fraktion im Brandenburgischen Landtag"

Lunapharm-Golze-Skandal: Akteneinsicht? Die Vertuschung von Rot-Rot geht weiter!

Lunapharm-Golze-Skandal Nachdem die AfD-Landtagsabgeordneten Birgit Bessin und Dr. Rainer van Raemdonck erste Einsicht in die Akten des von der linken Ministerin Golze geleiteten Gesundheitsministeriums nehmen konnten, kritisieren beide die offensichtlich mangelnde Vollständigkeit der Unterlagen. Birgit Bessin, Stellvertretende Fraktionsvorsitzende und Mitglied Im Gesundheitsausschuss: „Ich bin mir sicher, wir werden hier an der Nase herumgeführt. Die Akten sind nicht vollständig. Die Ordner sind nicht nummeriert – es ist unmöglich zu sehen, ob wir wirklich alle angelegten Akten vorgelegt bekommen haben. In den Unterlagen gibt es unerklärliche Zeitsprünge: Auf eine E-Mail aus 2013 folgen plötzlich Mails aus Dezember 2016. Wo ist die Zwischenzeit[…]

Weiterlesen
Lunapharm-Skandal

+++ EILT +++ Lunapharm-Skandal weitet sich aus – Zuständige Ministerin nicht informiert!

Lunapharm-Skandal   Der Lunapharm-Skandal um gestohlene und womöglich nicht wirksame Krebsmedikamente nimmt weitaus größere Dimensionen an als bislang bekannt. Wie aus Ermittlungsakten griechischer Behörden hervorgeht, die dem ARD Politikmagazin Kontraste exklusiv vorliegen, hat der Arzneihändler Lunapharm in wesentlich größerem Umfang gehandelt als bislang bekannt. So hat die im Zentrum des Skandals befindliche griechische Apotheke allein in den Jahren 2013 bis 2016 Medikamente für mehr als 20 Millionen Euro an das Brandenburger Unternehmen geliefert. Der Handel zwischen Lunapharm und der Apotheke ging zudem bis mindestens März 2018 weiter. Im Interview mit Kontraste musste die brandenburgische Gesundheitsministerin Diana Golze einräumen, dass Ihr davon[…]

Weiterlesen