Gießen: Haftbefehl gegen staatenlosen 28-Jährigen Wohnsitzlosen erlassen!


728 x 90 (Super Banner) Goldbarren & -münzen günst

 

Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Gießen wurde ein wohnsitzloser 28-Jähriger am Freitagmittag dem Haftrichter in Gießen vorgeführt. Das Amtsgericht erließ gegen den Verdächtigen Haftbefehl wegen des dringenden Verdachts der gefährlichen Körperverletzung.

Der Gießener soll nach den bisherigen polizeilichen Ermittlungen seine 22-jährige Ex-Freundin am Mittwoch im Flur vor deren Gießener Wohnung hinterrücks niedergeschlagen haben. Der Schlag auf den Hinterkopf hatte eine solche Wucht, dass die Geschädigte für mehrere Stunden bewusstlos war und sich nunmehr in stationärer Behandlung befindet.

Der 28-Jährige, der nach bisherigem Ermittlungsstand bereits am Mittwoch an einer tätlichen Auseinandersetzung am Lahnufer (Pressemitteilung des PP Mittelhessen vom 16.08.2017) beteiligt war, wurde gestern Mittag von Polizeibeamten festgenommen.

Die Ermittlungen dauern an.

Hinweise bitte an die Kriminalpolizei in Gießen unter der Rufnummer 0641 – 7006 2555.

Weitere Presseauskünfte erteilt die Staatsanwaltschaft in Gießen.

 

 

 


Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*