Groschek: Zustimmung von Nahles zu Maaßen-Deal war schwerer Fehler!

Nahles

Foto by Screenshot „Deutscher Bundestag“
Foto by Screenshot „Deutscher Bundestag“ Nahles

 

Der frühere Vorsitzende der NRW-SPD, Michael Groschek, erhebt nach dem Maaßen-Deal der großen Koalition massive Vorwürfe gegen die SPD-Bundesvorsitzende Andrea Nahles. „Mir ist unbegreiflich, wie Andrea Nahles diesem Deal zustimmen konnte“, sagte Groschek dem „Kölner Stadt-Anzeiger“ (Freitag-Ausgabe). „Das war ein schwerer Fehler“, fügte er hinzu. „Das Ziel, die SPD in der großen Koalition zu alter Stärke zurückzuführen, wird sich so nicht erfüllen lassen. Der Vertrauensverlust, der jetzt entstanden ist, wiegt schwer „, sagte Groschek.

Als ehemaliger NRW-Bauminister sei er „tief entsetzt und erschüttert“ darüber, dass mit Staatssekretär Gunther Adler „ausgerechnet der beste Mann zur Lösung des Wohnungsnotproblems kaltgestellt“ worden sei. „Es ist skandalös, dass ausgerechnet der Top-Experte der Bundesregierung bei der Bekämpfung der Wohnungsnot geopfert wurde, um im Fall Maaßen die Kuh vom Eis zu bekommen“, sagte der frühere SPD-Landeschef. „Das Ränkespiel der drei Parteivorsitzenden bei der Ablösung von Gunther Adler ist zum Fremdschämen“, fügte er hinzu.

 

Kölner Stadt-Anzeiger