#Güstrow: #Afghanischer #Staatsangehöriger wird von #drei #Araber #ausgeraubt!


728 x 90 (Super Banner) Goldbarren & -münzen günst

 

Güstrow  – Am Abend des 31.12.2017 um ca. 20 Uhr kam es in der Eisenbahnstraße in Güstrow, Höhe des Kinos, zu einem Raubdelikt im öffentlichen Straßenraum. Der Geschädigte 19-jährige afghanische Staatsangehörige befand sich auf dem Weg zum Bahnhof, als er durch drei unbekannte männliche Personen, welche nach seiner Vermutung arabischer Herkunft waren, aufgehalten wurde. Eine dieser Personen sprühte dem Geschädigten im weiteren Verlauf dann Reizgas in Richtung der Augen und es kam zu Handgreiflichkeiten. Hierbei schrie der Geschädigte auch um Hilfe, worauf ein Bekannter hinzukam. Aufgrund der Gegenwehr des Geschädigten ließen die Täter von ihm ab und flüchteten. Anschließend stellte der Geschädigte jedoch fest, dass ihm mehrere Hundert Euro Bargeld fehlten. Er geht davon aus, dass ihm dieses während der Auseinandersetzung entwendet wurde.

Der Geschädigte junge Mann musste medizinisch versorgt werden, da er durch das Reizgas über stark brennende Augen klagte. Aufgrund der Reizgaseinwirkung konnten er auch keine nähere Personenbeschreibung mehr abgeben.

Zeugen, welche Beobachtungen zum Sachverhalt gemacht haben oder weitere sachdienliche Angaben mitteilen können, werden gebeten sich beim Polizeihauptrevier Güstrow unter der Telefonnummer 03843-2660 zu melden.


Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*