#Hagen: 31-Jähriger versucht mehrere #Geschäftseinbrüche – #Festnahme erfolgt

Polizeireport

Am Mittwoch, 02.05.2018, kam es zu Einbruchsversuchen und Diebstählen in der Hagener Innenstadt. Gegen 03:00 Uhr versuchte ein Mann mit einem Kanaldeckel die Tür eines Handygeschäfts in der Elberfelderstraße einzuwerfen. Das Sicherheitssystem alarmierte einen Wachdienst. Nur wenige Minuten später beobachtete ein Anwohner in der Mittelstraße eine Person in Kapuzenpullover und Jogginghose. Diese versuchte mit einer Schaufel die Eingangstür zu einem Juweliergeschäft gewaltsam zu öffnen. Da auch hier ein Alarm ausgelöst wurde, flüchtete der Einbrecher. Die Polizei fahndete mit mehreren Fahrzeugen nach dem Täter. Eine Diensthundeführerin konnte ihn einige Minuten später anhand der guten Personenbeschreibung im Bereich des Sparkassen-Karrees aufgreifen. In unmittelbarere Nähe lagen ein Sitzkissen, Alkohol und diverse Nüsse und Kekse. Die Beamten ermittelten, dass die Gegenstände kurz zuvor aus Lokalen am Friedrich-Ebert-Platz gestohlen wurden. Da die Ermittler bei dem 31-Jährigen auch Betäubungsmittel auffanden, muss der mutmaßliche Einbrecher jetzt mit insgesamt fünf Anzeigen rechnen (Versuchter Einbruch, Diebstahl, Verstoß gegen das Betäubungsmittelgesetz). Die Nacht endete für den Hagener mit einer vorläufigen Festnahme. Die Kripo übernahm die Ermittlungen vor Ort.

Polizei Hagen