Hagenow: Bedrohungen durch einen 31-jährigen Mann im Jobcenter wegen Unzufriedenheit!

Arbeitsamt
Arbeitsamt

 

Hagenow – Am Vormittag des 21.09.2018 kam es im Jobcenter in Hagenow durch einen 31-jährigen Mann zu einer verbalen Bedrohung der dortigen Mitarbeiter. Hintergrund war die Unzufriedenheit mit den für ihn geplanten Maßnahmen. In der darauffolgenden Nacht, gegen 02 Uhr, fiel diese Person polizeilich erneut auf. Der Täter verschaffte sich gewaltsam Zutritt zu einem Mehrfamilienhaus in Hagenow. Hier bedrohte er zwei Anwohner. Aus der Wohnung eines 23-jährigen Geschädigten entwendete der 31-Jährige persönliche Gegenstände. Anschließend lief der Täter durch den Hausflur und beschädigte die Wohnungstür einer 83-jährigen Geschädigten. Die Hintergründe der Tat sind derzeit noch ungeklärt und jetzt Gegenstand der laufenden Ermittlungen. Der Täter konnte am Tage durch Polizeibeamte in seiner Wohnung angetroffen und vorläufig festgenommen werden.

PP Rostock

1 KOMMENTAR

  1. Es ist für mich schon sehr verwunderlich, das nicht deutlich mehr Mitarbeiter der JC bedroht oder tatsächlich körperlich angegangen werden. So wie die MA der JC mit einem „Kunden“ umgehen ist schon pervers, das wundert es mich nicht das ab und zu mal einer etwas zurück bekommt.

Comments are closed.