Haltern am See: #Hunde im #überhitzten #Auto zurückgelassen!

Am Samstagnachmittag (05.05.), gegen 13 Uhr und 16:20 Uhr, wurde die Polizei gleich zwei Mal zu einem Freizeitpark in Haltern am See gerufen.

In beiden Fällen drohten im Auto zurückgelassene Hunde an Überhitzung zu sterben. Die Beamten kamen rechtzeitig und konnten die Tiere befreien.

Die Hundebesitzer, ein 42-jähriger Essener und ein 32-jähriger Marler, erwartet nun eine Anzeige.

Die Polizei rät: Lassen Sie bei sommerlichen Temperaturen niemals Kinder oder Tiere alleine im Auto zurück! Selbst wenige Minuten können in solch einem „Brutkasten“ lebensbedrohlich sein.

Polizeipräsidium Recklinghausen