#Haltern am #See: #Vier #ausländische #Einbrecher #fesseln #Pater in Wohnung!

 

Recklinghausen  – Ein 50-jähriger Pater ist am Sonntag zwischen 12.45 h und 13.00 h in seiner Wohnung „Am Markt“ gefesselt worden. Als er nach Hause (einem Pfarrheim mit Wohnräumen) kam, sah er, dass ein Büro durchwühlt worden war. Unmittelbar danach wurde er von vier Männern überrascht, die sich im Gebäude aufhielten. Die Männer schlugen den Pater und fesselten ihn. Seine Augen deckten sie ab. Die Täter öffneten einen Tresor, erbeuteten Bargeld und eine Telefonkarte. Den gefesselten 50-Jährigen brachten sie in einen Kellerraum und schlossen ihn ein. Sie nahmen noch das Telefon aus der Jackentasche des Paters und flüchteten unerkannt. Wie sich herausstellte, war vorher ein Fenster aufgehebelt worden und die Zimmer waren durchsucht. Der 50-Jährige konnte sich zum Teil befreien, um Hilfe rufen und so auf sich aufmerksam machen. Er wurde mit leichten Verletzungen ins Krankenhaus gebracht und vorsorglich stationär aufgenommen. Ein Täter soll etwa 1,85 m bis 1,90 m groß gewesen sein und eine normale Figur gehabt haben. Er hatte dunkle Haare und eine dunklere Hautfarbe. Eventuell hatte er einen Oberlippenbart. Ein zweiter Täter soll etwa 1,70 m groß gewesen sein. Er habe ebenfalls eine normale Figur gehabt haben. Der zweite Mann habe hellere Haut gehabt. Die Männer sprachen in einer unbekannten Sprache miteinander. Möglicherweise gab es neben den vier Männer auch noch eine Frau. Eine weitere Beschreibung ist nicht möglich. Zeugen, die in der Mittagszeit in der Innenstadt von Haltern am See verdächtige Beobachtungen gemacht haben, werden gebeten, sich mit dem Fachkommissariat unter 0800 2361 111 in Verbindung zu setzen.

Polizeipräsidium Recklinghausen