Hamburg: 22-Jähriger Iraker nach Handtaschendiebstahl dem Haftrichter zugeführt,


728 x 90 (Super Banner) Goldbarren & -münzen günst

 

 

Hamburg – Tatzeit: 18.08.2017, 02:00 Uhr Tatort: Hamburg-St.Pauli, Hamburger Berg

Beamte des Kriminaldauerdienstes (LKA 26) haben einen 22-jährigen Iraker dem Haftrichter zugeführt, der im Verdacht steht, in den frühen Morgenstunden in Hamburg-St. Pauli eine Handtasche gestohlen zu haben. Die weiteren Ermittlungen führt das zuständige LKA 116.

Die 20-jährige Geschädigte hatte ihre Handtasche auf der Fensterbank eines Lokals abgelegt. Als sie den Diebstahl ihrer Handtasche bemerkte, begab sie sich vor die Lokalität und sah, einen Mann mit ihrer Tasche in Richtung Reeperbahn davon laufen. Die 20-Jährige und ihr Begleiter verfolgten den Handtaschendieb, holten ihn schließlich ein und konnten diesen bis zum Eintreffen der alarmierten Polizeibeamten des Polizeikommissariats 15 festhalten.

Die Geschädigte erhielt ihre Handtasche mit allen darin befindlichen Gegenständen zurück.

Der 22-jährige Handtaschendieb führte eine geringe Menge Betäubungsmittel bei sich. Diesbezüglich wurde eine gesonderte Strafanzeige gefertigt. Weiterhin besteht bei ihm der Verdacht des Aufenthaltes ohne Aufenthaltstitel.

Der 22-Jährige wurde einem Haftrichter zugeführt.


Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*