#Hamburg: #Insgesamt 220.150 Euro in #Schließfach #beschlagnahmt!


728 x 90 (Super Banner) Goldbarren & -münzen günst

 

Hamburg  – Zeit: 10.01.2018, 15:03 Uhr bis 15:57 Uhr

Ermittler des Drogendezernats (LKA 68) haben ein Schließfach in der Hamburger Innenstadt durchsucht und hierbei eine hohe Bargeldsumme beschlagnahmt.

Intensive Ermittlungen des LKA 68 ergaben, dass der mittlerweile in Untersuchungshaft sitzende, 26-jährige Beschuldigte ein Schließfach in der Hamburger Innenstadt angemietet hat. Die Staatsanwaltschaft Hamburg beantragte einen Durchsuchungsbeschluss für das entsprechende Schließfach beim Amtsgericht Hamburg, der am 10.01.2018 erlassen wurde.

Der Beschluss wurde gestern, umgehend nach Erlass, vollstreckt. Das Schließfach enthielt insgesamt 220.150 Euro Bargeld, überwiegend aus 50 Euro-Scheinen bestehend. Das Geld wurde beschlagnahmt. Es besteht der Verdacht, dass der 26-Jährige das Geld durch den Handel mit Betäubungsmitteln erlangt hat. In dem Fach lag zudem eine Rechnung über eine Rolex im Wert von 22.800 Euro. Hierbei dürfte es sich um die Rechnung einer bereits am 29.12.2017 beschlagnahmten Rolex handeln. Diese wurde vermutlich bereits bei der Hausdurchsuchung am 29.12.2017 beschlagnahmt.


Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*