Hamburg: Zeugenaufruf nach versuchtem Raub durch Südländer/Araber!


728 x 90 (Super Banner) Goldbarren & -münzen günst

 

Hamburg  – Tatzeit: 17.08.2017, 17:25 Uhr Tatort: Hamburg- Niendorf, Thüreystraße

Die Polizei Hamburg fahndet nach einem bislang unbekannten Mann, der im Verdacht steht, gestern Abend einen versuchten Raub begangen zu haben. Die weiteren Ermittlungen führt das zuständige Raubdezernat LKA 134.

Der 47-jährige Geschädigte befand sich in Begleitung eines Bekannten, als er von dem späteren Täter angesprochen und nach Zigaretten gefragt wurde. Nachdem der 47-Jährige diese Frage verneint hatte, zog der Täter plötzlich einen Schlagring mit Messeraufsatz aus der Tasche und versuchte hiermit auf den Geschädigten einzuwirken.

Es kam nun zu einer Auseinandersetzung zwischen dem Geschädigten und dem Täter, in deren Verlauf der 47-Jährige einen Faustschlag gegen die Stirn erhielt. Hierdurch wurde er leicht verletzt. Nachdem der Geschädigte und sein Begleiter um Hilfe gerufen hatten, flüchtete der Täter.

Eine Sofortfahndung mit sechs Funkstreifenwagen führte nicht zur Festnahme des Mannes, der wie folgt beschrieben wird:

   -	männlich -	südländisches/arabisches Erscheinungsbild -	ca. 27 
Jahre alt -	ca. 175 cm groß -	schwarze Haare -	dunkle Augen -	 
auffällige Nase -	Hautverfärbung auf einem der Handrücken -	 
bekleidet mit einem hellblauen Kapuzenpullover -	führte einen 
Schlagring mit Messeraufsatz bei sich 

Zeugen, die Beobachtungen gemacht haben, die mit der Auseinandersetzung im Zusammenhang stehen könnten bzw. Hinweise auf den Täter geben können, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 040/4286-56789 zu melden.


Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*