Hamm-Bockum-Hövel: Unbekannter quält Schaf mit Strick um den Hals

 

Hamm-Bockum-Hövel

Ein bislang Unbekannter hat am Samstag, 29. Dezember, in einem Stall an der Erlenfeldstraße ein Schaf gequält. Die Polizei leitete gegen den Tierquäler ein Ermittlungsverfahren nach dem Tierschutzgesetz ein und bittet nun um Hinweise. Gegen 22 Uhr überstieg der Tatverdächtige den Weidezaun um das Gelände an der Erlenfeldstraße Ecke Birkenstraße und drang anschließend in den Stall ein. Hier band er einem Schaf unter anderem einen Strick um den Hals. Kurz darauf wurde er von der Schaf-Besitzerin gestört. Der 25 bis 30 Jahre alte Mann ergriff die Flucht und lief in Richtung Römerstraße davon. Der Gesuchte ist etwa 1,75 Meter bis 1,80 Meter groß und hat eine hagere Statur. Seine Haare waren dunkel und lang, allerdings nicht schulterlang. Zudem trug er einen längeren Anorak. Hinweise zum Verdächtigen nimmt die Polizei Hamm unter der Telefonnummer 02381 916-0 entgegen. (cg)

Polizeipräsidium Hamm

 

1 KOMMENTAR

  1. Wollte der Dunkelhaarige Mann das Tier zum vergewaltigen durch den Strick um den Hals gefügig machen?

Comments are closed.