Hamm: Handtaschenbiebstahl von Frau die gebrochen Deutsch sprach!


728 x 90 (Super Banner) Goldbarren & -münzen günst

 

Hamm-Herringen  – Opfer eines Taschendiebstahls wurde am Mittwoch, 16. August 2017, eine 71-jährige Hammerin in einem Supermarkt auf der Dortmunder Straße. Gegen 11.15 Uhr wurde sie von einer Frau angesprochen und dadurch abgelenkt. An der Kasse stellte sie dann fest, dass ihre Handtasche fehlte. Die Tatverdächtige ist zwischen 25 und 35 Jahre alt, hat dunkelblonde, lange Haare und sprach gebrochen Deutsch. Sie trug ein orangefarbenes T-Shirt, eine schwarze Hose und hatte eine schwarze Handtasche dabei. Hinweise nimmt die Polizei unter der Telefonnummer 02381 916-0 entgegen. Taschendiebe nutzen sorgloses und unachtsames Verhalten oder die Hilfsbereitschaft ihrer Opfer aus. Daher kann jeder durch Aufmerksamkeit, gesunde Skepsis und richtiges Verhalten selbst viel tun, um sich vor Schäden durch Taschendiebe zu schützen. Die Polizei rät, vor allem in Menschenmengen und im Gedränge misstrauisch zu bleiben, wenn man von Unbekannten angesprochen wird, mit welchem Anliegen auch immer. Wertsachen und Dokumente sollte man nicht in der Handtasche tragen, sondern verteilt in verschlossenen Innentaschen in der Oberbekleidung.(jb)


Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*