Hamm-Heessen: 15-Jährige greift Rettungskräfte, Klinikpersonal und Polizisten an!

Rettungsdienst Blaulicht
Rettungsdienst Blaulicht

 

Ein Strafverfahren wegen Körperverletzung, Beleidigung, Sachbeschädigung und wegen Widerstandes gegen Vollstreckungsbeamte erwartet nun eine 15-Jährige, nachdem sie am Neujahrsmorgen, 1. Januar 2019, Rettungskräfte, Klinikpersonal und Polizisten angegriffen und beleidigt hatte. Gegen 2.25 Uhr wurden die Besatzungen eines Rettungswagens und eines Streifenwagens zu einer Wohnung an der Ahlener Straße gerufen. Dort hatte die junge Hammerin zuvor die Wohnungseinrichtung zerstört und sich dabei selbst verletzt. Ihre Wunden sollten im Rettungswagen erst versorgt werden. Dieses wollte die alkoholisierte 15-Jährige aber nicht. Stattdessen griff sie die Rettungssanitäter und die Polizisten an. Sie schlug und trat um sich, bespuckte, kratze und beleidigte die Rettungskräfte und biss einen Polizeibeamten in die Hand. Daraufhin wurde die Jugendliche gefesselt und auf der Transportliege fixiert in ein Krankenhaus gebracht. In der Klinik nahmen die Polizisten der Randaliererin die Handfesseln wieder ab, um ihre Weiterbehandlung zu ermöglichen. Dieses nutzte die 15-Jährige aus, um ihre Angriffe gegen die Helfer fortzusetzen. Sie spukte, kratzte und schlug erneut um sich und verletzte einen Arzt leicht. Zur weiteren Behandlung wurde sie erneut fixiert. Nach Rücksprache mit der Mutter musste die aggressive Jugendliche die restliche Nacht in einer Kinder- und Jugendpsychiatrie verbringen. (cg)

Polizeipräsidium Hamm