Hamm: Schwerverletzter 69-jähriger nach Raub durch Jugendliche in Wohnung

Hamm

Raubüberfall
Raubüberfall Hamm

 

Hamm – Am Mittwoch, 29. August gegen 19.00 Uhr, wurde ein Hammer Bürger in seiner eigenen Wohnstätte auf der Viktoriastraße Opfer eines Raubes. Zur Tatzeit gewährte der 69-jährige zwei 15- bzw. 16-jährigen Jugendlichen Einlass in seine Erdgeschosswohnung. Anschließend traktierte einer der beiden den Senioren unvermittelt mit Schlägen. Er riss den Wohnungsinhaber zu Boden und hielt ihn trotz Gegenwehr dort fest. Parallel dazu entnahm der andere der beiden Delinquenten Wertgegenstände, Genussmittel und ein Mobiltelefon aus persönlichen Behältnissen des Opfers. Danach verließen sie die Wohnung. Der 69 Jährige wurde durch die Tat schwer verletzt und einem Hammer Krankenhaus zugeführt, wo er stationär verblieb. Die Mutter des 16-jährigen Räubers bemerkte an dessen Wohnanschrift das Vorhandensein von Teilen der Tatbeute und verständigte die Polizei. Anschließend stellten sich die beiden jugendlichen Kriminellen drei Stunden nach Tatbegehung auf der Polizeiwache Mitte. Die Ermittlungen der Hammer Polizei dauern an.(es)

Polizeipräsidium Hamm