Hamm: Zwei versuchte Raubüberfälle auf Spielhallen durch Maskenmann!

 

Hamm  – Am Freitag, 17. November 2017, in der Zeit zwischen 00.45 Uhr und 01.00 Uhr wurde vermutlich von einem Täter versucht, zwei Spielhallen in der Sedanstraße und auf der Ostenallee in der Hammer Innenstadt zu überfallen. Um 01.00 Uhr wurde der Polizei ein versuchter Raubüberfall auf eine Spielhalle an der Ostenallee in Höhe der ehemaligen Musikschule gemeldet. Ein männlicher maskierter Täter trat beim Verschließen der Spielhalle an die Aufsicht heran und forderte sie auf, ihm die Tageseinnahmen zu übergaben. Die 44jährige Spielhallenaufsicht aus Hamm kam der Aufforderung jedoch nicht nach und verständigte die Polizei. Daraufhin flüchtete der Täter auf einem Fahrrad in Richtung Innenstadt. Der Täter kann wie folgt beschrieben werden: männlich, ca. 170 cm groß, dunkel gekleidet und maskiert mit einer Sturmhaube mit Sehschlitzen. Während der Sachverhaltsaufnahme durch die Polizei wurde den aufnehmenden Beamten durch die Spielhallenleitung ein ähnlicher Vorgang in der Spielhalle an der Sedanstraße geschildert. Hier betrat gegen 00.45 Uhr ein Mann die Spielhalle, schaute sich um und verließ diese vermutlich auf Grund der Anwesenheit eines weiteren Gastes wieder, ohne eine Geldforderung geäußert zu haben. Auch hier wird der Täter wie oben angeführt beschrieben. Es ist daher zu vermuten, dass es sich um den gleichen Täter handelt. In beiden Fällen hat die Polizei die Ermittlungen aufgenommen. Hinweise zum Täter oder zu verdächtigen Beobachtungen nimmt die Polizei unter der Telefonnummer 02381 916-0 entgegen. (ab)