Heinsberg-Karken: Bank mit Schusswaffe überfallen!

Heinsberg-Karken

Pistole
Pistole

 

Am Freitag, 14. Dezember, hat ein unbekannter Mann, gegen 10.45 Uhr, eine Bank an der Roermonder Straße betreten. Unter Vorhalt einer Schusswaffe forderte er von den Angestellten die Herausgabe von Bargeld. Als er dieses erhalten hatte, verließ er die Bank. Anschließend stieg er mit seiner Beute, die er in einem von ihm mitgebrachten, grauen Rucksack transportierte, in einen weißen Lieferwagen der Marke Citroen, Typ Nemo. An dem Fahrzeug war ein Kennzeichen aus dem Landkreis Ammerland in Niedersachsen/Westerstede (WST-) angebracht. Mit dem Fahrzeug fuhr er dann in Richtung niederländische Grenze davon. Trotz sofort eingeleiteter Fahndungsmaßnahmen, die auch auf die Niederlande ausgedehnt wurden, konnte der Täter bisher nicht angetroffen werden. Es handelte sich nach ersten Angaben um einen 50- bis 60-jährigen Mann. Dieser war etwa 180 bis 185 Zentimeter groß und wirkte gebrechlich. Er sprach mit vermutlich niederländischem Akzent. Wer war Zeuge dieses Überfalls? Wer hat Beobachtungen gemacht, die mit dieser Tat in Zusammenhang stehen könnten? Wer kann Angaben zur Identität des Bankräubers oder zum weißen Citroen machen? Hinweise nimmt das Kriminalkommissariat 2 der Polizei unter Telefon 02452 920 0 entgegen.

 

Kreispolizeibehörde Heinsberg