#Hennigsdorf: Zwei #vollgesoffene #Somalier gehen in #Übergangsheim mit #Bierflasche #aufeinander los!

 

In einem zunächst verbalen Streit forderte am 03.02. gegen 0.30 Uhr ein 25-jähriger Somalier (Atemtest 1,53 Promille) einen 21-jährigen Somalier (Atemtest 1,96 Promille) auf, das Zimmer im Übergangswohnheim für Asylsuchende zu verlassen. Daraufhin zerschlug der Jüngere eine Bierflasche und verletzte den Älteren damit, welcher eine 3 cm lange Schnittverletzung erlitt. Daraufhin leiteten die verständigten Polizeibeamten ein Strafverfahren wegen Gefährlicher Körperverletzung ein, nahmen den 21-Jährigen zur Verhinderung weiterer Straftaten im Gewahrsam und veranlassten eine Blutentnahme zur Feststellung seiner Schuldfähigkeit.

In der Folge reagierte der 25-Jährige über und konnte am Ort nicht wieder beruhigt werden. Er trat gegen den Funkwagen und wurde deshalb ebenfalls im Gewahrsam der Polizeiinspektion OHV untergebracht. Dann äußerte er im Gewahrsam Suizidabsichten und wollte von den Beamten „erschossen“ werden. Er wurde deshalb durch einen Rettungswagen zum Krankenhaus Hennigsdorf gebracht und dort aufgenommen