Hessenreport aus Homberg/Ohm: Zwei LKW stoßen frontal zusammen

Urheber : Angela Rohde (Als Favorit markieren)
Urheber : Angela Rohde (Als Favorit markieren)

Am Dienstagnachmittag kollidierten zwei LKW auf der L 3207 zwischen Homberg/Ohm und dem Ortsteil Büssfeld im Gegenverkehr miteinander. Der Sachschaden ist enorm. Eine Person wurde dabei verletzt.

Kurz vor 15 Uhr befuhr ein 60jähriger LKW-Fahrer aus Mücke mit seinem 40-Tonner-Gespann, bestehend aus Zugmaschine und Anhänger, die Landesstraße aus Richtung Mücke-Atzenhain in Richtung Homberg/Ohm. Etwa hälftig der Strecke zwischen Büssfeld und Homberg/Ohm rutschte das Gespann, bedingt durch die regennasse Fahrbahn, auf die Gegenfahrbahn. Das Führerhaus des Zugmaschine stellte sich quer und der Anhänger kollidierte mit einem entgegenkommenden 40-Tonner-Sattelauflieger. In der Folge riss der Anhänger des LKW ab und kam im parallel verlaufenden Graben zu liegen. Das Führerhaus des verursachenden Fahrers als auch der entgegenkommende Sattelzug kamen quer zur Fahrbahn zum Stehen. Der 40jährige Fahrer des Sattelaufliegers kommt aus Lettland und wurde bei dem Unfall glücklicherweise nur leicht verletzt. Bedingt durch die querstehenden Wrackteile ist die Fahrbahn derzeit voll gesperrt. Die Sperrung wird noch – vorsichtig geschätzt – bis zirka 19 Uhr andauern. Die Schadenshöhe ist noch nicht bekannt, sie wird aber – ebenfalls vorsichtig geschätzt – bei nahezu 100.000 Euro und ggf. darüber liegen.

Polizeipräsidium Osthessen