Hessenreport aus Wiesbaden: Jugendlich verletzen mit selbstlaborierten Böller zwei Frauen!

Wiesbaden

Wiesbaden
Wiesbaden

 

Wiesbaden – Am späten Dienstagabend randalierten in der Saalgasse/Bereich Kranzplatz in Wiesbaden mehrere Personen. Die unbekannten Täter warfen Leihfährräder im Bereich der August-Zinn-Straße aus dem Entleihständer auf die Straße und beschädigten diese dabei. Im Anschluss daran, begab sich die Personengruppe in den Bereich des Kranzplatzes, wo aus der Gruppe heraus zwei Frauen mit einem selbstlaborierten Böller attackiert wurden. Der Feuerwerkskörper explodierte in unmittelbarer Nähe der Frauen wobei beide Frauen leichte Verletzungen davon trugen. Im Rahmen der Fahndung konnte die Polizei fünf junge Männer im Alter zwischen 14 und 19 Jahren antreffen, welche sich zum Tatzeitpunkt in der Nähe des Tatortes aufhielten und von Zeugen als Tatverdächtige identifiziert wurden. Alle Fünf wurden zum Zwecke weiterer polizeilicher Maßnahmen zum 1. Polizeirevier transportiert. Ob die jungen Männer tatsächlich für die Sachbeschädigungen und den Böllerwurf in Frage kommen, bedarf weiterer Ermittlungen. Hinweisgeber werden daher gebeten, das Haus des Jugendrechts der Wiesbaden Polizei unter der Telefonnummer (0611) 345-0 zu informieren.