Hessenreport aus Bad Schwalbach: Jugendlicher versprüht bei Streit Reizgas in Freibad – Zehn leicht verletzte Personen!

Tatort: 65326 Aarbergen-Michelbach, Passavant-Freibad Tatzeit: Sonntag, 15.07.2018, ca. 15.15 Uhr

Beschuldigter: männlich, wohnhaft in Aarbergen, 16 Jahre alt

Ein 16-jähriger Jugendlicher aus Aarbergen verpasste im Passavant-Freibad in Aarbergen einem 13-jährigen Badegast einen Schlag mit der flachen Hand gegen Kopf, weil er glaubte, dieser sei auf seinen am Boden liegenden Rucksack getreten und habe sein Smartphone beschädigt. Nachdem die vom Bademeister gerufene Polizei diese Anzeige aufgenommen und wieder weggefahren war, eskalierte die Situation. Der Jugendliche spuckte vor einem anderen Badegast aus und beleidigte ihn. Dann sprühte er mit einem Pfefferspray um sich. Sechs Kinder im Alter von drei bis acht Jahren und drei Erwachsene im Alter von 26 bis 39 Jahren erlitten Augen- und Atemwegsreizungen. Sie wurden von herbeigerufenen Sanitätern versorgt. Eine Behandlung in einem Krankenhaus war nicht nötig. Der Täter wurde zur Polizei Bad Schwalbach gebracht und seinen Eltern übergeben.

Polizeipräsidium Westhessen