Hessenreport aus Limburg: Nach Steinwürfen auf Fahrzeuge – 46-jähriger Mann widersetzt sich Festnahme!

Am Mittwochabend widersetzte sich ein 46-jähriger Mann im Bereich des Limburger Bahnhofes seiner Festnahme, nachdem er Pflanzsteine gegen Fahrzeuge geworfen hatte. Zeugen war der Mann bereits gegen 19.00 Uhr aufgefallen, als er in der Schiede Bierflaschen und -dosen in Richtung vorbeifahrender Fahrzeuge warf. Zu Fuß setze der Mann dann seinen Weg in die Straße „Im Schlenkert“ fort, wo er Pflanzensteine von einem Grundstück nahm und diese ebenfalls nach, auf der Straße fahrenden, Fahrzeugen warf. Hierbei traf er einen vorbeifahrenden Jeep sowie einen Linienbus und verursachte an den Fahrzeugen einen Schaden in Höhe von mindestens 3.000 Euro. Anhand der Personenbeschreibung der Zeugen konnte der Mann im Bereich des Bahnhofes von einer Streife der Limburger Polizei kontrolliert und festgenommen werden. Dabei soll sich der, aus Holland stammende, Mann mit Tritten gegen die Maßnahmen der Polizeibeamten gewehrt haben. Ein vorläufiger Atemalkoholtest bei dem Mann ergab einen Wert von mindestens 1,5 Promille, was für den 46-Jährigen eine Blutentnahme auf der Polizeistation in Limburg zur Folge hatte. Zudem wurden gegen den Mann zwei Anzeigen wegen des gefährlichen Eingriffes in den Straßenverkehr sowie Sachbeschädigung und eine Anzeige wegen des Widerstandes gegen Vollstreckungsbeamte gefertigt. Da nicht ausgeschlossen werden kann, dass noch weitere Fahrzeuge durch den Mann beschädigt wurden, bittet die Polizei mögliche weitere Geschädigte sowie Zeugen oder Hinweisgeber, sich unter der Telefonnummer (06431) 9140 – 0 zu melden.