Hessenreport aus der #NoGo-#Area #Wiesbaden: #Nordafrikaner schlägt 23-jährigen brutal ins #Gesicht!

(He) Gestern Morgen wurde in der Helenenstraße ein 23-jähriger Mann aufgefunden, welcher starke Gesichtsverletzungen aufwies. Da die Hintergründe unklar sind, werden Zeugen gesucht, welche Angaben zu der Entstehung der Verletzungen machen können. Gestern, gegen 09:30 Uhr traf eine Streifenwagenbesatzung auf den Verletzten. Dieser hielt sich, gemeinsam mit einem Begleiter, unmittelbar vor einer Gaststätte auf. Der alkoholisierte Mann wurde durch den hinzugerufenen Rettungsdienst unmittelbar in eine Klinik verbracht und konnte sich zunächst nicht äußern. Der Begleiter konnte ebenfalls nichts zu der Entstehung der Verletzungen sagen. Bei einer Befragung im Krankenhaus erklärte der 23-Jährige dann, dass er gestern Morgen, kurz nach dem Verlassen der Gaststätte, einen Schlag in das Gesicht verspürt habe und danach das Bewusstsein verloren habe. Er könne demnach keine Angaben zu der eigentlichen Auseinandersetzung machen, jedoch die Person beschreiben, welche ihn geschlagen habe. Diese sei männlich, circa 20 Jahre alt, von dünner Statur und „nordafrikanischem Erscheinungsbild“. Der Mann habe kurze rasierte Haare, einen Dreitagebart sowie eine Basecap getragen. Er sei allein unterwegs gewesen. Der Verletzte wurde stationär in einem Krankenhaus aufgenommen. Das 1. Polizeirevier hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet Zeugen oder Hinweisgeber, sich unter der Rufnummer (0611) 345-2140 zu melden.