Hessenreport aus #Rüsselsheim: #Polizei und #Stadtpolizei kontrollieren gemeinsam, #Shisha-Bar #geschlossen

Mit insgesamt rund 30 Einsatzkräften führten Beamte der Polizeistation Rüsselsheim und der Hesssichen Bereitschaftspolizei gemeinsam mit der Stadtpolizei Rüsselsheim am Dienstag (12.06.) umfangreiche Kontrollen im Ostpark, im Verna-Park, am Mainufer und im übrigen Innenstadtbereich durch.

106 Personen und 45 Fahrzeuge wurden hierbei genauer unter die Lupe genommen. Eine der kontrollierten Personen wurde von der Staatsanwaltschaft aufgrund eines anhängigen Strafverfahrens zur Aufenthaltsermittlung gesucht.

Die Kontrolleure führten Lkw-Durchfahrtskontrollen in der Darmstädter Straße sowie zeitgleich in der Adam-Opel-Straße durch und stellten bei einer Geschwindigkeitskontrolle im Bereich Varkausstraße/Hermann-Löns-Straße insgesamt 18 Verstöße von Autofahrern fest.

Ein weiterer Aspekt war zudem die Kontrolle von 22 Hundehaltern im Bereich der Parks und im Mainvorland. Ein besonderes Augenmerk legten die Einsatzkräfte hier auf die Einhaltung der dort geltenden Anleinpflichten und achteten außerdem darauf, ob die Tiere mit Steuermarken ausgestattet waren. Verstöße wurden in diesem Zusammenhang nicht festgestellt.

Ebenfalls kontrolliert wurden mehrere Lokale in der Innenstadt. Eine Shisha-Bar musste sofort geschlossen werden. Der Notausgang war versperrt, vorgeschriebene CO²-Warner fehlten und weiterhin stellten die Beamten in dem Lokal drei nicht genehmigte Spielautomaten sicher.

Ob die Shisha-Bar zeitnah wieder ihre Türen öffnen kann, hängt nun von einer Überprüfung durch die Bauaufsicht ab.

Polizeipräsidium Südhessen