Hofheim: Zulassungsstelle in Hofheim nach telefonischer Bedrohung geschlossen


728 x 90 (Super Banner) Goldbarren & -münzen günst

 

Hofheim  – 1. Zulassungsstelle in Hofheim nach telefonischer Bedrohung geschlossen, Hofheim am Taunus, In den Nassen, Dienstag, 01.08.2017, 12:00 Uhr

(jn)Am Dienstagmittag ging auf der Hotline des Main-Taunus-Kreises in Hofheim ein Anruf ein, wobei ein Mann konkrete Drohungen gegen eine Mitarbeiterin der Zulassungsstelle in Hofheim aussprach.

Gegen 12:00 Uhr meldete sich der polizeilich hinreichend bekannte, 44-jährige Mann aus Kriftel bei der Hotline und gab gegenüber einer Mitarbeiterin an, Ärger mit der Zulassungsstelle zu haben. Seinen Unmut bekräftigte er mit der Aussage, mit einer Waffe zur Zulassungsstelle “In den Nassen” in Hofheim fahren zu wollen. Nach telefonischer Übermittlung der Drohung an die Polizeistation Hofheim wurden unmittelbar umfangreiche Schutzmaßnahmen eingeleitet. Darüber hinaus wurde die Zulassungsstelle vorübergehend geschlossen. Letztendlich konnte der stark alkoholisierte Mann durch Beamte, gegen 13:05 Uhr, an seiner Wohnanschrift widerstandslos festgenommen und für weitere polizeiliche Maßnahmen auf die Polizeistation in Hofheim gebracht werden. Erste Erkenntnisse haben mittlerweile ergeben, dass der Mann über keinerlei waffenrechtliche Erlaubnis verfügt und auch keine Schusswaffe besitzt. Aufgrund seiner telefonisch ausgesprochenen Drohung hat die Polizei jetzt ein Ermittlungsverfahren gegen den 44-Jährigen eingeleitet.


Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*