Hofheim/Bad Soden: 7 Chihuahua-Welpen und 2 Malteserwelpen sichergestellt!


728 x 90 (Super Banner) Goldbarren & -münzen günst

 

 

Hofheim – Bad Soden, Hauptstraße, 26.10.2017

Im Rahmen eines umfangreichen Ermittlungsverfahrens wegen Betruges und Verstößen gegen das Tierschutzgesetz hat die Kriminalpolizei im Main-Taunus-Kreis, gemeinsam mit der Leiterin des Veterinäramtes und einer Tiergesundheitsaufseherin, am Vormittag des 26.10.2017, insgesamt 9 Welpen sichergestellt. Nach dem Erlass eines Durchsuchungsbeschlusses des Amtsgerichts Frankfurt wurde die Maßnahme in der Wohnung des 37-jährigen Beschuldigten durchgeführt. Die Spezialisten fanden im Gartenbereich der Wohnung 7 Chihuahua-Welpen und 2 Malteserwelpen, die sich in einem schlechten Gesundheitszustand befanden. Aufgrund der seit längerem andauernden Ermittlungen besteht gegen den Beschuldigten und einen weiteren Mittäter im Alter von 47 Jahren der Verdacht, die Hunde illegal eingeführt zu haben, um sie hier weiterzuverkaufen. Bei der Durchsuchung der Wohnung wurden neben den Hunden auch 9 slowakische Tierpässe aufgefunden, die ebenfalls sichergestellt wurden. Beide Beschuldigte machten zu den Vorwürfen keine Angaben und wurden nach dem Einsatz vor Ort entlassen. Die Hundewelpen sind mittlerweile alle wieder wohlauf, da sie in einem Tierheim eine gute Unterkunft gefunden haben. Da Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Main-Taunus-Kreises ebenfalls in den Vorgang eingebunden waren, wird die dortige Pressestelle in Kürze ebenfalls über den Sachverhalt berichten. In dieser Meldung können sich Interessierte auch darüber informieren, wie man, vor allem zum Wohle der Tiere, beim Kauf eines Hundewelpen vorgehen sollte und damit zudem verhindern kann, nicht selbst zum Opfer einer Straftat zu werden.


Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*