#Hürth: Eine Gruppe überfiel einen 51-jährigen, dieser wehrte sich gegen den Raubüberfall!

 

In der Nacht von Samstag auf Sonntag (21. Januar) ging ein 51-jähriger Mann zu Fuß entlang der Luxemburger Straße in Richtung Hürth. Gegen 3.20 Uhr traf der Bergheimer in Hürth-Hermülheim auf eine fünf- bis sechsköpfige Gruppe. Die Unbekannten forderten den Fußgänger auf, ihnen Bargeld und sein Handy auszuhändigen. Als der Geschädigte dies verweigerte, schlugen und traten die Täter auf ihn ein. Der 51-Jährige setzte sich zur Wehr, woraufhin die Angreifer von ihm abließen und in unbekannte Richtung flüchteten. Der Geschädigte ging anschließend zu Fuß weiter und betrat eine Tankstelle auf der Luxemburger Straße/Ecke Bonnstraße. Ein Mitarbeiter verständigte einen Rettungswagen, welcher den verletzten Mann in ein Krankenhaus brachte. Später bemerkte der Mann, dass ihm sein schwarz-roter Rucksack entwendet worden war. Die Ermittler des Kriminalkommissariats 23 suchen Zeugen. Hinweise nimmt die Polizei unter der Rufnummer 02233 52-0 entgegen. (nh)

Ein Kommentar

  1. Grandiose Täterbeschreibung. Die kommt erst in ca. 6 Monaten, da sonst Gefahr besteht, dass Täter ermittelt werden können.

Kommentare sind geschlossen.